Campus: Veranstaltungen an der Uni Trier vom 23. bis 29. Januar

Auch in dieser Woche gibt es an der Uni Trier wieder einige interessante Veranstaltungen. Hier die Termine für die Woche vom 23. bis zum 29. Januar. Vielleicht ist was Passendes für dich dabei.

Montag, 23.1.2012 

  • „Kulturtransfer Ost-West – Russische Gegenwartsdichtung und –dichter in Deutschland“ – Vortrag von Marion Rutz, M.A. (Slavistik) im Rahmen des Studienbegleitseminars für Gasthörer und Senioren. 14 Uhr c.t., Raum C 22
  • „Baummortalitätsprozesse und die Beziehung zwischen Wachstum und Lebensdauer“ – Vortrag von Dr. Christof Bigler (Institut für Terrestrische Ökosysteme, Department Umweltwissenschaften, ETH Zürich) im Rahmen des BioGeoTox-Kolloquiums. 18:15 Uhr, Hörsaalzentrum 203, Campus II

Dienstag, 24.1.2012

  • „Hierbleiben oder zurückgehen? Informationsveranstaltung zur Orientierung auf dem deutschen Arbeitsmarkt“ – Veranstaltung des Career Service und dem Akademischen Auslandsamt. Die Veranstaltung richtet sich an ausländische Studierende und Absolventen/innen. 16:00 Uhr, Raum P 3
  • „Die Bildpostkarte als Medium in den Wallfahrten zum Heiligen Rock 1891-1996“ – Vortrag mit Lichtbildern von Dr. Hans-Joachim Kann (Trier). 18:00 Uhr, Historischer Lesesaal der Bibliothek des Priesterseminars Trier, Jesuitenstraße 13, 54290 Trier
  • „Alter Fritz in neuen Kleidern“ – Eröffnung der Friedrich-der-Große-Ausstellung in der Universitätsbibliothek, anlässlich des 300. Geburtstages Friedrichs des Großen (1712-1786). Vom 24. Januar bis 24. März 2012. 18:15 Uhr, Bibliothekszentrale

Mittwoch, 25.1.2012 

  • „Meisterstücke, Geschenke und Legate von Malern: die Gemäldesammlung im Nürnberger Rathaus und Fragen zu den Funktionen der Sammlung“ – Vortrag von Elke Valentin, M.A. (Kunstgeschichte Trier/Stuttgart) im Rahmen des Trierer Werkstattgesprächs zur Künstlersozialgeschichte. 16:00 Uhr, Raum A 246
  • „Von ‚Wirtschaftsdemokratie ist ein Begriffsbastard‘ bis ‚Steuern runter macht Deutschland munter‘. Zur Geschichte von Wirtschaftsdiskursen im 20. Jahrhundert“ – Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Martin Wengeler (Germanistik). 16:15 Uhr, Hörsaal 8
  • „Entdecken Sie den Gründerwettbewerb 1,2,3 Go“ – der Großregion Luxemburg, Frankreich (Lothringen), Belgien (Wallonien) und Deutschland (Saarland und Rheinland-Pfalz). Informationsveranstaltung für Gründerinnen und Gründer mit innovativen Geschäftsideen. 18:00 Uhr, Raum P 14

Donnerstag, 26.1.2012

  • „Informationsveranstaltung zu Partnerschaften der Uni Trier mit Universitäten in Nordamerika“ – Der Präsident der Uni, Prof. Dr. Michael Jäckel, lädt zusammen mit dem Akademischen Auslandsamt ein. Vorgestellt werden die Partneruniversitäten: Clark University (Worcester, Massachusetts), Hamline University (St. Paul, Minnesota), Georgetown University (Washington D.C.), Appalachian State University (Boone, North Carolina), University of Manitoba (Winnipeg, Kanada). 14:15 Uhr, Raum C 10

Freitag, 27.1.2012

  • „Psychobiologische Gedanken zur Leib-Seele-Einheit“ – Vortrag von Prof. Dr. Hartmut Schächinger (Psychobiologie) im Rahmen des gemeinsamen wissenschaftlichen Symposiums der Universität Trier und der Theologischen Fakultät Trier. 18:00 Uhr, Hörsaal 1
  • „Von der Finanz- zur Eurokrise“ – Festvortrag von Prof. Dr. Max Otte (Fachhochschule Worms, Universität Graz) im Rahmen des 8. Alumni-Treffens der Politikwissenschaft Trier. 18 Uhr c.t., Promotionsaula des Bischöflichen Priesterseminars, Jesuitenstraße 13, 54290 Trier
  • „Die besten amerikanischen Romane des Jahres 2011“ – Ausgewählt und vorgestellt von Hubert Spiegel (FAZ, Frankfurt). 4. Trierer Literaturgespräch. Zusammen mit Hubert Spiegel führen Prof. Gerd Hurm (TCAS) und weitere Experten das Literaturgespräch. Weitere Infos: www.tcas.uni-trier.de 19:00 Uhr, Kurfürstliches Palais (Willy-Brandt-Platz 3)

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln