Campus: Veranstaltungen der Uni Trier vom 23. bis 29. April 2012

Auch in dieser Woche gibt es an der Uni Trier wieder einige interessante Veranstaltungen. Hier die Termine für die Woche vom 23. bis zum 29. April. Vielleicht ist was Passendes für dich dabei.

Montag, 23. April

  •  „Römische Kriegsschiffe auf Rhein und Donau – Nachbau, Tests und Ergebnisse“ – Vortrag von Prof. Dr. Christoph Schäfer (Alte Geschichte) im Rahmen des Gasthörer- und Seniorenstudium. 14:00 Uhr, Raum C 22
  • „Wege ins Jenseits – Auferstehung in der Grabarchitektur der ägyptischen Frühzeit“ – Vortrag von Prof. Dr. Günter Dreyer im Rahmen der öffentlichen Vortragsreihe der Ägyptologie. 18 Uhr c.t., Raum A 8
  • „Die Beteiligung der Bundesrepublik Deutschland an arbeitsgerichtlichen Verfahren vor dem EuGH – ein Praxisbericht“ – Vortrag von Oliver Reisinger. Veranstalter: IAAEG. 18 Uhr c.t., Max-Weber-Raum (H714)

Mittwoch, 25. April

  •   „Philippika-Preisverleihung“ – Feierliche Verleihung des Harrassowitz Verlags für herausragende, interdisziplinäre, altertumswissenschaftliche Dissertationen an Michaela Rücker (Leipzig). 16:00 Uhr, Hörsaal 1

Donnerstag, 26. April

  •  „Proserpine’s Needlework in the Poem of Claudian. Some Considerations“ – Vortrag von Prof. Dr. Elzbieta Wesolowska im Rahmen der Semestereröffnung der Klassischen Philologie. 12:00 Uhr, Hörsaal 10
  • „Interindividuelle Unterschiede in Arbeitsgedächtniskapazität – ein Test der Bindungshypothese“ – Vortrag von Prof. Dr. Oliver Wilhelm (Universität Ulm). Veranstalter: Abteilung Hochbegabtenforschung. 16:00 Uhr, Raum D 435

Freitag, 27. April

  •  „UNIverse LAN VIII“ – Achte LAN-Party der Fachschaft Informatik. Weitere Infos: http://lanparty.uni-trier.de 18:00 Uhr, K101, Campus II – Kapelle

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln