Campus: „Warum hat Harry Potter kein Raumschiff?“ – Spannende Entdeckungsreise an der Kinderuni

Seit wann dürfen Kinder studieren? Seit die Kinder-Uni vor neun Jahren an der Universität Tübingen erfunden wurde. Auch an der Universität Trier gehen in diesem Jahr wieder Hunderte junge Forscher aus der Region mit den Dozenten auf Entdeckungsreisen.

Ab April erfahren die kleinen Studenten, warum Harry Potter kein Raumschiff hat, ob die ägyptischen Pharaonen mit dem Fahrrad zur Pyramiden-Baustelle gefahren sind, wie ein Gewitter entsteht und viele andere spannende Dinge.
  • Anmelden kann man sich ab Montag, 28. März.
Von April bis Oktober stürmen Kinder zwischen 8 und 12 Jahren den Universitätscampus. Bei den „Vorlesungen“ ist für jeden Geschmack etwas dabei. Wer sich für Geschichte interessiert, besucht eine antike Schule, erfährt ob Cäsar wirklich so war wie in den Asterix-Heften, wer Amerika entdeckte oder wie die Wikinger gelebt haben. PC-Freaks gehen ins Multimedia-Laboratorium oder spielen Computer. Junge Naturwissenschaftler reisen durch das Universum, erfahren wie aus Bodenwasser Apfelsaft wird oder lassen es in der Wüste regnen. Alles Wissenswerte über die Kinderuni und das komplette Veranstaltungsprogramm findet man im Internet unter www.kinderuni.uni-trier.de.

Wer teilnehmen möchte, kann sich bequem und schnell über Internet an- und abmelden. Dazu registriert man sich (ab sofort) über den Button „Online-Anmeldung“. Ab Montag, 28. März, 8 Uhr, kann man sich über den zuvor eingerichteten persönlichen Account für die Veranstaltungen einschreiben. Wer keinen E-Mail-Zugang hat, kann zum Telefon greifen und sich unter der Nummer 0651/201-3587 anmelden.

Die Veranstaltungen der Kinder-Uni sind sehr beliebt. Deshalb die Bitte des Kinder-Uni-Teams: Wer nicht kommen kann, meldet sich (auch kurzfristig) wieder ab, so können andere Kinder auf die begehrten Plätze nachrücken.


Weitere Informationen unter
www.kinderuni.uni-trier.de.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln