Leckeres Thai-Curry mit Lachs und Gemüse

Cooking Carla

Hallo liebe Genussfreunde,

heute habe ich mir einmal die thailändische Küche vorgenommen. Nahrhaft, gesund und kalorienarm habe ich mich für ein Thai-Curry mit Lachs entschieden. Natürlich kann man dieses auch Veggie, mit Fleisch oder anderen Zutaten kombinieren.

Was ihr dafür braucht:

1 Esslöffel Currypaste (Ich kaufe meine Paste immer im Asiashop- auf thailändische Currypaste achten)
500 ml Kokosmilch
2 Esslöffel Fisch- oder Sojasoße (Sojasoße ist eine gute Alternative wenn man nicht auf Fischsoße steht)
1 Teelöffel Zucker
Salz (reichlich, abschmecken, aber nicht versalzen)
1 Spritzer Limette oder Zitrone
5 Stängel Lemongrass (Asiashop und häufig auch im Supermarkt z.B. bei Netto)
Ingwer und 4 Bergamotteblätter (geht auch ohne)
1 Tasse heißes Wasser
2 große Lachsfilets (je nach Personenanzahl)

Gemüse nach Gusto (Ich nehme meistens Karotten und Brokkoli)

So wird’s lecker:

Gemüse in einem Topf mit leicht gesalzenem Wasser angaren, abgießen und beiseite legen. Den Lachs leicht würzen, mit Olivenöl bestreichen und in einer Auflaufform bei Umluft (200 Grad) ca. 20-30 Minuten backen (je nach Größe schauen wann er fertig ist)

Während der Lachs im Ofen gart, die äußere Schicht vom Lemongrass entfernen und die Stängel in Stücke (etwa 3 cm lang) schneiden. Ingwer – wenn vorhanden – schälen und in Scheiben schneiden.

Dann sofort mit dem eigentlichen Curry im Wok oder Kochtopf anfangen:

Kokosmilch erhitzen und Currypaste sowie Zucker einrühren. Kurz aufkochen.
Wasser, Fisch- bzw. Sojasoße, Lemongrass, Ingwer und Bergamotteblätter zugeben. Noch mal aufkochen lassen.
Salzen und abschmecken.

Gemüse zugeben und etwa 5 bis 10 Minuten leicht köcheln lassen (bis das Gemüse komplett gegart ist).

Mit etwas Zitroneabschmecken.

Den Lachs aus dem Ofen nehmen, in Stücke schneiden und dem Curry beifügen.

Das Thai-Curry mit Reis servieren und fertig.

 

Viel Spass beim Nachkochen und bis zum nächsten Mal,

Eure

Carla wünscht gutes Gelingen

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln