Corporate Identity

Ein Blick auf die Ursprünge der Unternehmensidentität

In den 70er, 80er Jahre des vergangenen Jahrhunderts kam der Begriff Corporate Identity erstmals auf. Die deutsche Übersetzung ist ganz unspektakulär: Unternehmensidentität. Entstanden ist die Idee, um sich in schwierigen Zeiten der Globalisierung nicht allein durch die Produkte zu unterscheiden, sondern mit dem Image. Die Unternehmensidentität setzt sich dabei aus verschiedenen Teilaspekten Zusammen. Etwa: Ein Firmenlogo, eine dem Unternehmen zugehörige Farbe, Firmenuniformen, ein gewisser nicht zu verwechselnder Werbestil.

service
Warum ist eine Unternehmensidentität wichtig?
Die Unternehmensidentität ist wichtig um dem Kunden ein gewisses Gefühl der Vertrautheit, Verlässlichkeit, ja Professionalität zu geben. Eine gute Corporate Identity zeichnet sich dadurch aus, dass sie einfach unverwechselbar ist. Sozusagen das Branding der Firma.
Was gehört alles dazu?
Im Wesentlichen unterteilt man Corporate Identity in 3 Hauptbereiche:

Corporate Design

Hierbei geht es um den Eindruck, den die Firma nach Außen gibt. Beispielsweise das Logo, eine bestimmte Schriftart oder eine spezielle Schreibweise.
Das Logo: Mit Abstand eines der wichtigsten Teile der Corporate Identity. In den besten Fällen steht das Logo für sich. Jeder Mensch kennt etwa das goldene M, den Swoosh oder die rote Getränkedose mit der weißen Schrift. Solche Logos sind natürlich wahre Glücksgriffe und es lässt sich Vorher nie beurteilen ob das Logo ein Erfolg wird oder nicht. Zudem ist es auch nicht so, dass ein gutes Logo automatisch für den Erfolg des Unternehmens sorgt, es kann den Erfolg höchstens unterstützen. Auf jeden Fall ist es wichtig, sich um ein professionelles Design zu bemühen. Oft ist schlicht besser als aufwändig, in jedem Fall sollte es irgendeinen Bezug zu Unternehmen haben.

Corporate Communication

Hier wird die Kommunikation des Unternehmens geregelt. Sowohl intern unter den Mitarbeitern als auch der öffentliche Umgang mit der Presse etc. Die meisten großen Firmen besitzen einen Pressesprecher, der immer auf dem laufenden ist und die Interessen der Firma vertritt, indem er immer die passenden Worte findet.

Corporate Behavior

Das Stichwort soziale Verantwortung, ethische und umweltrelevante Aspekte der Produktion und der Vertriebswege gewinnt zunehmend an Bedeutung. Wie die Firma in diesen Belangen nach außen wahrgenommen wird, steuert dieser Bereich der Corporate Identity.

Wiedererkennung

Enorm wichtig ist der Wiedererkennungswert. Deshalb ist es auch so wichtig seiner Corporate Identity treu zu bleiben. Wenn große Unternehmen ihre Logos ändern, werden dabei meist nur kleine Details verändert und an aktuelle Designentwicklungen angepasst um nicht altmodisch zu wirken. Das hat seinen Grund: Wenn sich das Logo zu radikal ändert, wird es nicht mehr mit der Firma in Verbindung gebracht.
Kleine Werbegeschenke
Eine einfache Möglichkeit den Wiedererkennungswert der eigenen Marke zu erhöhen ist der Einsatz kleinerer Werbegeschenke. Diese überall bekannten Werbeartikel wie Kugelschreiber oder ähnliches gehören einfach dazu, wenn man Aufmerksamkeit generieren möchte ohne Viel zu investieren, denn diese sogenannten Goddies wandern in den meisten Fällen von einem Besitzer zum nächsten und erfüllen ihren Werbezweck so nicht nur einmal. Dabei gibt es weitaus mehr als nur Kugelschreiber oder Kaffeetassen. Auf auf www.hach.de bekommt man beispielsweise weitere Inspirationen, um mit wenig Investition zu werben. Mit dem richtigen Design, das sich in den meisten Fällen individuell anpassen lässt, wird der Wiedererkennungswert weiter gesteigert.

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln