Crime City Trier: Schwere Unfälle am Wochenende

Kein ruhiges Wochenende auf den Straßen

Verkehrsunfälle in Föhren und Pölich halten die Polizei auf Trab…

Trier. Die Polizei vermeldet zwei schwere Unfälle am Wochenende und die Bitte um Zeugen:

Fahrzeugführer verletzt Radfahrer und flüchtet – Zeugenhinweise erbeten

Am Sonntagabend gegen 20:10 Uhr, erfasste ein bisher unbekannter Pkw eine 17-jährige Radfahrerin, die in der Straße Müllenburg in Föhren vor dem Anwesen Hausnummer 3 die Fahrbahn von rechts nach links überquerte. Der Pkw befuhr die Müllenburg aus Richtung Schweich in Richtung Ortsmitte. Die Radfahrerin stürzte nach der Kollision zu Boden und zog sich glücklicherweise nur leichte Verletzungen zu. Der Pkw habe nach dem Zusammenstoß zunächst kurz angehalten, habe aber dann die Fahrt fortgesetzt, ohne sich um den Unfall zu kümmern.

Bei dem flüchtigen Pkw soll es sich um einen schwarzen, vermutlich 5-türigen Kleinwagen mit Wittlicher Kennzeichen (WIL) gehandelt haben. Bei der Fahrzeugmarke könnte es sich um einen Opel gehandelt haben. Das flüchtige Fahrzeug soll von einer Frau geführt worden sein. Zeugenhinweise bitte an die Polizeiinspektion Schweich, Tel.: 06502/9157-0.

Schwerer Verkehrsunfall mit getötetem Motorradfahrer

Am Sonntag, 14.08.2016, ereignete sich gegen 15:34 Uhr auf der B 53 zwischen den Ortschaften Pölich und Schleich ein folgenschwerer Verkehrsunfall. Eine 39-jährige Pkw-Fahrerin befuhr mit ihrer 10-jährigen Tochter die Bundesstraße von Pölich kommend in Richtung Schleich. Ein 50-jähriger Motorradfahrer und seine 45-jährige Sozia befuhren die Strecke in entgegengesetzter Richtung. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der Pkw anfangs einer leichten Rechtsschwenkung der Fahrbahn nach links auf die Gegenfahrspur. Dort kam es zu einem Frontalzusammenstoß mit dem Motorrad. Der Motorradfahrer wurde bei der Kollision so schwer verletzt, daß er noch an der Unfallstelle verstarb. Die Mitfahrerin erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber Air Rescue in ein Trierer Krankenhaus verbracht. Die Pkw-Fahrerin und ihre Tochter erlitten leichte Verletzungen und wurden ebenfalls in ein Krankenhaus verbracht.

Zur Klärung des Unfallherganges wurde ein Gutachter beauftragt. Im Einsatz waren die Polizei Schweich, die Feuerwehren aus Pölich und Mehring mit dem Wehrleiter der VG Schweich, zwei Rettungswagen, der Notarzt und der Rettungshubschrauber Air Rescue. Zur Unterstützung der Unfallaufnahme kam der Polizeihubschrauber zum Einsatz, welcher Luftaufnahmen von der Unfallstelle fertigte. Die B 53 war zwischen Pölich und Schleich für die Dauer von ca. 4 Stunden voll gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet. Zeugen des Unfalles werden gebeten, sich mit der Polizei Schweich unter der Rufnummer 06502/9157-0 in Verbindung zu setzen.

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln