Das Oktoberprogramm des Kultur Raum Trier im Überblick

Der Kultur Raum Trier e.V. bietet im Oktober viele interessante Veranstaltungen. Hier geht’s zum Überblick.

Samstag, 5. Oktober

Der 80. Trierer Comedy Slam – Der Wettstreit der Komödianten

Nach der Sommerpause geht´s zum Lachen wieder in den Keller.

Das Event mit Kultstatus!

Der Trierer Comedy Slam ist ein Wettbewerb, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, komische Talente zu fördern und die Lachmuskeln des Publikums zu strapazieren. Dieser Wettstreit ist offen für jedermann, mit vollem Risiko und immer ohne Deckung. Newcomer machen hier ihre ersten Schritte, etablierte Comedians testen auf unserer Bühne ihr neues Material – oft zum ersten Mal und manchmal auch zum letzten Mal. Manchmal teilen sie aus – manchmal holen sie sich ein blaues Auge.

Bis zu sechs Künstler treten an dem Abend auf, angereist aus der gesamten Bundesrepublik und bieten ein facettenreiches Repertoire von Kabarett und Zauberei über Satire und Musik bis hin zu klassischer Stand up Comedy. Jeder Künstler hat maximal zehn Minuten, die Zuschauer zu überzeugen. Das lachende Publikum wählt den Sieger per Applaus.

Dabei sind: 

Andy Anderson Brettschneider (Hamburg): Spaß, Witz und gehobene Unterhaltung mit gesellschaftskritischer Comedy und politischem Kabarett.

Christopher Köhler (Köln): Bei seinen Nummern verbindet er auf seine eigene faszinierende Art Comedy, Magie, Klamauk und Wahnsinn. Genau diese Mischung macht ihn so einzigartig und unverwechselbar. Christopher Köhler bedient keine gängigen Zauber-Klischees, sondern nimmt die „ernsten“ Magiershows aufs Korn und begeistert das Publikum mit einem temporeichen Mix aus verblüffenden Kunststücken und totalem Blödsinn, der enorm viel Spaß macht. Selbstironisch und frech zaubert und witzelt er sich schnell in die Herzen der Zuschauer, die er stets in die Show mit einbezieht und zum Mitmachen animiert. Überall wo Christopher auftritt hinterlässt er ein begeistertes und verzaubertes Publikum und eines ist sicher: An diesem Abend war „Määtschick in se Är“!

Thomas Schwieger (Hamburg): Ist man depressiv, nur weil man „Staying alive“ von seinem iPod gelöscht hat? Thomas weiß die Antwort auf diese und viele weitere Fragen des Lebens.

Enissa Amani (Köln): ein junges, frisches persisch-deutsches Comedian-Mädchen.

Glenn Langhorst (Hamburg): Person (Satiriker), dessen verbale Äußerungen oftmals als humoristische Aufführungen fehlinterpretiert werden. Spricht fließend ironisch mit deutlich sarkastischem Akzent. Sternzeichen: Humorist mit dem Misanthropen im 7ten Haus.

David Kebe (Köln): ein wunderbarer Newcomer. Klassisches Stand Up. Keine Instrumente, keine Zauberrei.

Wo, wann, wie bekomme ich Tickets? 

Jugendzentrum Mergener Hof (MJC), Rindertanzstr. 4, 54290 Trier

Start: Samstag, 5. Oktober, 20 Uhr

Einlass: ab 19.30 Uhr

Eintritt: 8,50/ 7,- €

Platzreservierung: kultur@kulturraumtrier.de, bis 16 Uhr des Veranstaltungstages

Tickets an allen Vorverkaufsstellen von ticket Regional erhältlich, online unter www.5vier.de/tickets oder der Ticket-Hotline: 0651-97 90 777

 

Samstag, 19. Oktober

Trierer Poetry Slam „Verbum Varium Treverorum“

Wieder ein Kampf der Alliteraten, wenn die Dichter mit ihrer selbst verfassten, zeitgenössischen Slam-Poesie die Bühne stürmen und die verbalen Fetzen fliegen. Und welche Performance, welcher Text, ob gesprochen, geschrieen oder geflüstert, hinterlässt beim Publikum den stärksten Eindruck? Prosa und Poesie, Genie und Wahnsinn, Shock und Awe, bei diesem literarischen Freestyle Wettbewerb entscheiden die Zuschauer über Sieg und weniger Sieg. Jeder der Künstler hat sieben Minuten Zeit, seinen Text zu präsentieren.

Die Bühne stürmen werden:

Markus Berg – München

Sarah Bro – Wittlich

Joana Weis – Saarbrücken

Thomas Spitzer – Köln

Thilo Dierkes – Simmern

Susanne Mazurek – Trier

….weitere werden folgen….offene Bühne für jedermannfrau….

Wo, wann, wie bekomme ich Tickets?

Jugendzentrum Mergener Hof (MJC), Rindertanzstr. 4, 54290 Trier

Start: Samstag, 19. Oktober, circa 20 Uhr

Einlass: ab 19,30 Uhr

Eintritt: 5,50/ 4,50 € ermässigt

Platzreservierung: kultur@kulturraumtrier.de

Tickets an allen Vorverkaufsstellen von ticket Regional erhältlich, online unter www.5vier.de/tickets oder der Ticket-Hotline: 0651-97 90 777

 

Mittwoch, 23. Oktober

Der TRIERER Poetry SLAM präsentiert Dead or Alive

Der Trierer Poetry Slam ( getragen vom Kultur Raum Trier e.V. ) und der Tufa e.V. setzen eine ganz besondere regionale Soziokultur – Kooperation fort:

Lebende Bühnenpoeten ( auch Poetry Slammer genannt ) aus der Region treten gegen Klassiker der Weltliteratur an. Die toten Dichter werden von Mitgliedern freier Theatergruppen performed.

Dead or alive?

Hier wird die oft gestellte Frage geklärt: Wer ist besser – die lebenden oder die toten Dichter. Wessen Texte, ob gesprochen, geflüstert oder geschrieen, hinterlassen den stärksten Eindruck?

Bei POETRY SLAM – DEAD OR ALIVE kommt es zum ultimativen Vergleich: Lebende Performance Poeten aus der hiesigen Poetry Slamszene fordern verstorbene Dichtergrößen heraus, erweckt von Darstellern freier Theatergruppen aus unserer Region.

Vier Personen umfasst je eine Gruppe und ob gegen Nietzsche, Shakespeare, Villon, Goethe oder Gernhardt – die Klassiker der Weltliteratur werden gegen eine äußerst lebendige und schlagkräftige Truppe zu Felde ziehen müssen!

Die Regeln entsprechen im Prinzip denen des klassischen Poetry Slams: Jeder Dichter, egal ob tot oder lebendig, hat maximal sieben Minuten Zeit für seine Performance. Nach jedem Auftritt bewertet eine aus dem Publikum gewählte Jury auf einer Skala von 0 – 10. Am Schluss wird noch einmal der „überlebende“ Lebende gegen den erfolgreichsten toten Dichter antreten. Und nun entscheidet das Publikum per Applaus, wer das Duell für sich entscheiden kann: DEAD OR ALIVE.

Eine Kooperation des Tufa e.V. mit dem Kultur Raum Trier e.V.

Wo, wann, wie bekomme ich Tickets?

Veranstaltungsort: TUFA Trier

Großer Saal

Mittwoch, 23. Oktober

Start 20 Uhr

VVK 5 / 7 Euro inkl. Geb., AK 5,50/7,50 Euro

Vorverkauf bei allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen, www.5vier.de/tickets.

Weitere Informationen: kultur@kulturraumtrier.de

 

Freitag, 25. Oktober

KGB – Kunst gegen Bares – und wieder wird das Kapitalistenschwein des Abends gesucht

Die „etwas andere“ offene Bühne des Kultur Raum Trier e.V. für alle interessierte (Klein)Kunsttreibenden im KinoKulturzentrum Broadway schlägt das 12. Kapitel auf.

„Kunst gegen Bares“- kurz KGB, so heißt die Kleinkunstreihe, die der Kölner Gerd Buurman vor etwa drei Jahren ins Leben gerufen hat.

Nun auch hier angekommen, gibt KGB Trier vor allem auch jenen Talenten eine Chance, die bisher kaum Möglichkeiten hatten, ihr Können vor einem offenem Publikum darzustellen.

So ist unsere neue Veranstaltung offen für Zauberei, Akrobatik, Kabarett, Theater, Musik, Film, Varieté, Literatur, Pantomime, Stand Up, Clownerie, wissenschaftlicher Vortrag, Schulreferat, Chanson, Tanz, Instrumentalmusik – für den Schauspielmonolog bis zum Kabarettbrüller, für eigene Gedichten bis zur Eier-Jonglage im Kopfstand – eine typische Offene Bühne eben.

Das KGB Prinzip ist denkbar einfach:

Jeder kann sein Talent frei ausprobieren und performen, mit einem Publikum, das den Auftritt sofort nach eigenem Ermessen honoriert.

Einfach alles kann den Zuschauern präsentiert werden.

Jeder Künstler kann sich bis zum Beginn der Show anmelden. Die Reihenfolge des Auftrittes wird gelost. Das maximale Zeitlimit beträgt zehn Minuten.

Das Besondere daran: Das Publikum entscheidet selbst, wie viel Bares die jeweilige Kunst wert ist, KUNST GEGEN BARES halt, alles ohne Zwischenhändler!

Die Person, die am Ende einer Veranstaltung am meisten Geld für sich einspielen konnte wird zum „Kapitalistenschwein des Abends“ ernannt. Jede Künstlerin und jeder Künstler bekommt ein Sparschwein, in das das Publikum nach Gutdünken Geld werfen kann.

Selbstverständlich erhält jeder Aufgetretene den Inhalt seines “ Schweines.

Auftrittsinteressenten wenden sich bitte an kultur@kulturraumtrier.de.

Wo, wann, wie bekomme ich Tickets? 

KGB Trier XII

Freitag, 25. Oktober

Broadway Filmtheater, Paulinstr. 18

Start 20:30

Einlass ab 20 Uhr

Eintritt 5,-/ ermäßigt 4,-

Platzreservierung: kultur@kulturraumtrier.de, bis 16 Uhr des Veranstaltungstages

Tickets an allen Vorverkaufsstellen von ticket Regional erhältlich, online www.5vier.de/tickets oder Ticket-Hotline: 0651-97 90 777

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln