Das passierte in Langsur!

Schrecklicher Verkehrsunfall

 

Erst gestern berichteten wir über einen Verkehrsunfall in Langsur (Hier der Bericht). Nun gibt die Polizeiinspektion Informationen über den Unfall heraus. Es ereignete sich ein Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten und drei leichtverletzten Personen. Folgende Meldung der Polizeiinspektion erreichte uns am heutigen Abend.

Trier. Infolge überhöhter Geschwindigkeit und Alkoholeinfluss geriet ein 53jähriger männlicher Fahrzeugführer auf der B 418, in Höhe der Ortschaft Mesenich, auf den Gegenfahrstreifen und rammte dort zunächst den Kleinwagen einer 46jährigen. Anschließend stieß er fast frontal mit einem nachfolgenden Van zusammen, welcher von einer 40jährigen Frau geführt wurde.

Dabei verlor er vollends die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam ins Schleudern und stieß gegen die Schutzplanken. Anschließend schleuderte er weiter über die Fahrbahn und kam erst nach weiteren ca. 60 m zum Stehen.

Dabei entstand Personen- (ein Schwerverletzter, drei Leichtverletzte) und hoher Sachschaden (alle Fahrzeuge Totalschaden).

Die B 418 musste für ca. 90 Minuten voll gesperrt werden.

Im Einsatz waren die Frewilligen Feuerwehren von Igel, Langsur und Mesenich, ein Notarztwagen, mehrere Krankenwagen sowie zwei Streifenwagen der Polizeiinspektion Trier.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln