Das Trierer „Weinhaus“ ist ein Magnet für Genießer

Gegenüber dem Karl-Marx-Haus liegt im Wein die Wahrheit

Das Weinhaus in Trier ist mit seinen 700 Weinen mehr ein einfacher Weinhandel. Zum Straßenfest im Karl Marx Viertel wird etwas Besonderes angeboten.

Trier / Karl Marx Viertel. Ist man im mit „Das Weinhaus“ beschrifteten Geschäft in der Brückenstraße 7 – genau gegenüber des Karl-Marx-Hauses, so kommt man ins Staunen: Besucher kommen durch die Türe, gehen direkt zur Theke und möchten „ihren Wein“ mitnehmen. Sie werden kurz gefragt „drei wie immer?“. Dann kann zum Beispiel die Information fallen „diesmal sechs Flaschen“. Dann holt einer der Familie Büsching das Gewünschte, der Kunde zahlt, freut sich beim Aufgreifen der Kiste und grüßt nochmals beim Verlassen von „Das Weinhaus“.

Am Tag, als 5vier.de dort war hätte man sagen können: Wie in einer Bäckerei. Nur dass man sich statt der Brötchen eben seinen Wein holt.

[simple_photo_album]


[/simple_photo_album]

Ein Familienbetrieb mit Geschmacks-Schwerpunkten

Wir beraten auch, ergänzt Jutta Büsching. Und erklärt dass Herr Otti Büsching sich besonders im Bereich des Rotweines auskennt. Sie selbst weiß viel zu den Frühburgunder-Weinen und die Tochter, Victoria Büsching liebt am meisten „fruchtsüße Weißweine“, zu denen sie ausführlich beraten kann.
„Die meisten unserer Weine haben wir gemeinsam gekostet“, ergänzt Jutta Büsching. „Entweder beim Einkauf in den Winzerbetrieben oder hier in unserem Weinhaus.“
Mutter und Tochter gemeinsam kennen die gesamte Angebotspalette des Sekt- und Champagner-Angebots im Weinhaus.

Will man eine Übersicht über alle im Weinhaus angebotenen Weine zumindest „durchlesen“, so gibt es eine Übesicht, die in einem schönen Holzumschlag überreicht wird.
Seit zehn Jahren hat sich das Weinhaus in der Bückenstraße 7 so weit etabliert, dass mit diesem Jahr eine Erweiterung der Terrasse und der Vinothek beschlossen wurde.
Damit bieten wir unseren Besuchern noch mehr Raum für den Genuss. Bei schönem Wetter lässt sich auf der windgeschützten Terrasse aber auch feiern.

Die Küche ist immer saisonal und frisch

Chefkoch Erdal und Simon kreieren die Speisen im Weinhaus. Für sie gilt ein Prinzip: saisonal und frisch. Am liebsten empfehlen sie Rumpsteak. Auch der Dessert ist hervorzuheben: Sei dies nun der hausgemachte Kirschauflauf oder das im Haus gemachte Brombeer-Parfait. – Die Jahreszeiten definieren die Speisekarte.

In der ausliegenden Broschüre steht eine wunderbare Zusammenfassung dessen, was das Mittag- oder Abendessen im Weinhaus abrundet: „Wir bieten Ihnen nicht nur die besten Weine der Region Mosel-Saar-Ruwer, zu Weingutspreisen an, sondern auch namhafte Weine aus allen anderen deutschen Weinbaugebieten. Natürlich ebenso ein gut sortiertes Angebot französischer Weine, sowie hochwertiger Weine aus Italien und Luxemburg.“

Und was geschieht am 12. September zum Straßenfest?

„Wir schenken den ganz besonderen Federweißen aus dem darauf spezialisierten Winzerbetrieb Meierer Kesten aus“, strahlt Jutta Büsching, „und dazu gibt es traditionell Zwiebelkuchen“.

Das Straßenfest im Karl Marx Viertel lädt alle Trierer Bürger ins Karl Marx Viertel – denn es gibt dort nicht nur Karl Marx zu entdecken. Oder: Bei einem Glas Wein im Weinhaus lässt sich angenehmer philosophieren!

Foto/Film: C. Maisenbacher