Das TUFA-Programm für den August

Open-Air-Kino +++ Theatersport +++ TUFA Sommerfest

Habt ihr schon Pläne für den August geschmiedet? Nein? – Dann haben wir für euch das August-Programm der TUFA. Ob Filme, Impro-Theater oder ein Sommerfest – Interessierten wird wie jedes Jahr ein vielfältiges Programm geboten.

TUFA Trier

Open-Air-Kino

Wie jedes Jahr gibt es bei Einbruch der Dunkelheit an einem Mittwoch, zwischen 20.30 und 21.30 Uhr,  im Innenhof der TUFA einen interessanten Film zu sehen.

07. August – „Mademoiselle Populaire“

Französische Komödie aus dem Jahr 2012. Von Régis Roinsard

„Ein kleines Juwel für Kino-Nostalgiker.“

In der Arbeitswelt der 50er Jahre angesiedelte satirisch angehauchte Tragikomödie um eine Sekretärin und ihren Boss, die gleichermaßen voneinander und von der modernen Schreibmaschinentechnik fasziniert sind.

Régis Roinsards Regiedebüt Mademoiselle Populaire ist eine ziemlich deutliche Hommage an die Technicolor-Komödien der Nachkriegszeit. Knallbunte Farben und die beschwingte Musik versetzen das Publikum in die richtige Retro-Stimmung.

  • Der Eintritt 6 bzw. 7 Euro. Vorverkauf unter www.ticket-regional.de

14. August – „Nachtzug nach Lissabon“

Literaturverfilmung aus dem Jahr 2013. Von Bille August

Raimund Gregorius (Jeremy Irons) kann eine junge Portugiesin gerade noch vor dem Selbstmord bewahren. Die mysteriöse Fremde verschwindet und zurück bleibt nur ihre Jacke mit einem Buch des portugiesischen Arztes Amadeu de Prado. Fasziniert begibt sich Gregorius auf eine abenteuerliche Reise nach Lissabon. Auf der Suche nach dem Autor, stößt er auf Teile eines Puzzlespiels mit höchsten Einsätzen, voller politischer und emotionaler Intrigen. Seine Reise überwindet Zeit und Raum, berührt Fragen der Geschichte, der Philosophie, der Medizin, trifft auf die Liebe, und wird zur befreienden Suche nach dem wahren Sinn des Lebens.

Internationale Stars wie Jeremy Irons, Mélanie Laurent, Jack Huston, Martina Gedeck, Tom Courtenay, August Diehl, Bruno Ganz, Lena Olin und mit Christopher Lee und Charlotte Rampling machen diesen Film zu einem Glanzstück unter den Literaturverfilmungen.

  •  Der Eintritt 6 bzw. 7 Euro. Vorverkauf unter www.ticket-regional.de

21. August – Schwarze Katze, weißer Kater

Komödie aus dem Jahr 1998. Von Emir Kusturica

Wildes und anarchisches Werk über das Zigeunerleben – ein greller und bunter Befreiungsschlag.

Um Schulden auszubügeln, soll Zaro die Tochter des örtlichen Mafiosi heiraten. Am Vorabend der Hochzeit stirbt der Großvater. Er wird eingefroren, damit die Hochzeitsglocken trotzdem läuten können, doch die Brautleute wollen nichts voneinander wissen: Zaro verhilft seiner Angetrauten zur Flucht, auch wenn er sich den Zorn des Brautvaters zuzieht.

„Anfangs sitzt der westeuropäische Zuschauer mit offenem Mund im Kino und staunt: über die absurden Charaktere, die hässlichen Gesichter, die groteske Geschichte. Und so soll es in Europa zugehen? Doch spätestens nach einer halben Stunde hat der Kinomagier Kusturica den Zuschauer in seinen Bann geschlagen: Man will sofort an die Donau ziehen und ein Zigeunerleben führen. Ein verrückter Film, der einem warm ums Herz werden lässt.“ TV Movie 03/1999

 

28. August – To Rome with Love

Komödie aus dem Jahr 2012. Von Woody Allen. Mit Penélope Cruz, Roberto Benigni, Alec Baldwin…

Der junge Architekturstudent Jack (Jesse Eisenberg) lebt eigentlich glücklich Freundin Sally in Rom, gerät aber völlig aus dem Häuschen, als deren beste, höchst kapriziöse Freundin (Ellen Page) für einige Zeit zu Besuch kommt. Ein schon etwas in die Jahre gekommener Star-Architekt (Alec Baldwin) kennt diese „Sorte Frau“ aus eigener schmerzlicher Erfahrung. Seine Warnungen scheinen den jungen Mann allerdings wenig zu beeindrucken … Maßlos beeindruckt hingegen ist der ehemalige Opernregisseur (Woody Allen), der gerade mit Ehefrau (Judy Davis) in Rom zu Besuch ist, vom Gesangstalent eines bescheidenen Bestattungsunternehmers, den er nun ganz groß herausbringen möchte …

„Mediensatire, Liebeskomödie, Pretty Woman reloaded, alles in einem. Bravo!“ ttt

 

Theatersport

Foto: Theater Trier

Foto: Theater Trier

Donnerstag, 29. August, um 20 Uhr

Ein Theater für den Augenblick. Kreativ und einmalig: Ein Musiker, ein pfiffiger Moderator und sechs Schauspieler, die sich in der großen Kunst des Improvisierens messen in einer der originellsten Kultveranstaltungen Deutschlands. Nichts ist abgesprochen. Nichts vorbereitet. Auf Zuruf der Zuschauer wird spontan improvisiert. Und Sie sind mittendrin statt nur dabei.

Für Jugendliche ab 12 Jahren geeignet.

  • Veranstaltungsort: Großer Saal, Theatersportensemble Off-Theater, Kulturwerkstatt
  • Der Eintritt kostet im Vorverkauf 8 bzw. 12 Euro und an der Abendkasse 9 bzw. 13 Euro

 

TUFA Sommerfest

Samstag, 31. August, ab 18 Uhr

Das TUFA Sommerfest bietet auch dieses Jahr wieder die Gelegenheit, nach der Sommerpause das Wiedersehen zu feiern, sich über die kommende Saison zu informieren und mit netten Menschen über die regionale Kulturpolitik oder sonstige Themen bei einem kühlen Getränk und einer leckeren Speise vom Grill zu unterhalten. Für Musik sorgt die Band Siànye. Außerdem gibt es spannende Aktionen und Auftritte der TUFA- Mitgliedsvereine. Wie in jedem Jahr wird der neue Artothekbestand beim Sommerfest mit einer Vernissage eröffnet.

  • Der Eintritt zum Fest und zu allen Attraktionen ist frei.
  • Beginn 18 Uhr, Vernissage Fotoausstellung 1. Obergeschoß 19 Uhr; Vernissage Artothek im 2. Obergeschoß, 19.30 Uhr.
  • Bei schlechtem Wetter findet das Fest drinnen statt.

 

Alle weiteren Infos zu den Veranstaltungen sowie eventuelle Änderungen findet ihr auf der Webseite der TUFA.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln