Der Dirk Nowitzki des Rollstuhlbasketballs

Spielertrainer im Dialog

Dirk Passiwan gilt als einer der besten Spieler der Welt in seiner Sportart. Der Kapitän der deutschen Rollstuhlbasketballnationalmannschaft und Spielertrainer der Doneck Dolphins Trier stellt sich in einem kurzen Gespräch mit unserer Redaktion den Fragen über die neue Saison, den Gewinn des Europapokals und seinem Ausblick auf die kommende Europameisterschaft.

2012-09 - Dirk Passiwan - Foto NatioDirk Passiwan über…

…den Gewinn des André Vergauwen Pokals (Vergleichbar mit der Europaleague im Fußball)
Der Gewinn des Eurocups war eine unglaubliche Geschichte für den Verein und die ganzen freiwilligen Helfer um den Verein rum. Eine Sensation, da wir nur mit 7 Spielern in Spanien angereist waren. Es war definitiv ein Erfolg durch eine geschlossene Teamleistung!
Leider zu wenig Beachtung bei allen Medien in und um Trier!

…die letzte Saison in der obersten deutschen Spielklasse
Es war im Großen und Ganzen eine gelungene Saison, mit vielen Schwierigkeiten durch viele kleine und größere Verletzungen.
Leider wurden die Playoffs knapp verpasst, aber trotzdem wieder eine sehr gute Saison in der stärksten Liga der Welt!

…die bevorstehende Europameisterschaft der Herren
Es wird eine sehr interessante EM, mit bis zu 10 Mannschaften, die wohl die Qualifikation für die Paralympics in Rio de Janeiro schaffen können.
Wir haben eine schwere Gruppe erwischt (Anm. d. Red.: Großbritannien, Spanien und Polen), aber wir denken von Spiel zu Spiel und können an einem guten Tag jeden Gegner schlagen. Das Minimalziel ist ganz klar Platz 5 und die Quali für Rio nächstes Jahr.

…den Umbruch bei den Dolphins
Wie in den letzten Jahren gewohnt, wird es auch dieses Jahr wieder ein komplett neues Team geben.
Dies bedeutet sehr viel Arbeit für Management und Verein, gerade weil die Liga sich dieses Jahr nochmal stärker zeigen wird als letztes Jahr und wir brauchen dann Zeit, um mit dem neuen Team eine gute Saison zu spielen.
Leider bleiben uns nur vier Wochen der Vorbereitung nach der EM und ich erwarte daher einen schwierigen Saisonstart mit zwei wichtigen Spielen gegen Köln und Frankfurt am Anfang.

Blick voraus auf eine schwere Saison…Neuzugänge für die Doneck Dolphins Trier
Wir arbeiten intensiv daran, demnächst die ersten Neuzugänge vorzustellen und hoffen, in den nächsten Tagen dort Vollzug zu melden.

…die Vorbereitung auf die neue Saison in der wohl stärksten Liga der Welt (Management und als Trainer)
Wie oben schon erwähnt ist es durch den Umbruch der Mannschaft nicht einfacher geworden, aber das Management arbeitet daran, wieder ein gutes Team aufzustellen, das sich in der Liga etablieren kann. Auch wenn dies ohne weitere finanzielle Unterstützung nicht leichter wird.
Für mich als Coach wird es auch nicht einfach, da mir nur vier Wochen Zeit bleiben, um das Team auf das erste wichtige Spiel in Köln vorzubereiten.

 

Foto: Lisa Löwe

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln