Die Bands des Trierer ROCKBUSTER-Vorentscheids – Teil 2

Zur Erinnerung: Der Trierer ROCKBUSTER-Vorentscheid findet am kommenden Wochenende (18. Mai) in der Trierer Tufa statt.

In unserem ersten Teil haben wir euch bereits zwei Bands aus der Region vorgestellt, die am diesjährigen ROCKBUSTER-Vorentscheid in der Trierer Tufa (am 18. Mai) teilnehmen. In unserem Teil 2 stellen wir euch die Gruppen „Everyday Circus“, „Dream Casino“ und „Surface Sky“ vor.

Band III: Everyday Circus

Nach der Gründung im März 2010 in Merzig wartete erst einmal viel Arbeit auf die vier Jungs von Everyday Circus (Matteo Schwanengel/Gesang & Gitarre, Andreas Lion/Gitarre, Eren Selcuk/Bass und Simon Müller/Schlagzeug): „Wir haben dann ausgiebig geprobt, Songs geschrieben und hatten im September 2010 unseren ersten Auftritt“, erinnert sich Sänger und Gitarrist Matteo, der aus Merzig kommt. Die drei weiteren Mitglieder stammen aus Trier, zusammen präsentieren sie Alternative-Rock, „mit dem Hang zu eingängigen Melodien. Wir wollen interessante Songs schreiben, mit denen sich ein breites Publikum identifizieren kann und scheuen uns auch nicht vor dem Pop“, erklärt Matteo.

Die Jungs von Everyday Circus.

Die Jungs von Everyday Circus.

Die Arbeiten am Bandprofil zahlten sich für Everyday Circus relativ rasch aus. Nur einen Monat nach dem Live-Debüt erreichte man für das Saarland das Bundesfinale des Newcomer-Wettbewerbs „Local Heroes“ und trat vor 700 Zuschauern in Magdeburg auf. „Daneben waren wir beispielsweise schon einmal Vorband für Eternal Tango. Mit einem renommierten Headliner zu spielen, der Zuschauer anzieht, ist immer etwas Besonderes. Aber auch kleinere Auftritte haben ihren Reiz. Wir sagen uns immer: Hauptsache, wir können auf der Bühne stehen und unsere Musik präsentieren.“

Die immense Leidenschaft ist nicht zu überhören und führte sie letztes Jahr bei ihrer ersten Teilnahme am ROCKBUSTER-Wettbewerb bereits ins Finale. „Wir freuen uns schon wieder sehr, beim ROCKBUSTER mitmachen zu können. Im letzten Jahr hatten wir eine tolle Erfahrung. Im Vergleich zu einigen anderen Contests merkt man, dass es den Organisatoren wirklich noch um die Bands geht. Man erfährt echt eine Super-Unterstützung, auch über den Wettbewerb hinaus.“ Klar, dass die Nachwuchsmusiker dann auch in diesem Jahr wieder das Finale erreichen wollen.

Band IV: Dream Casino

Im Jahr 2010 fanden sich Sänger Sebastian aus Bitburg, Gitarrist Mathew (Trier), Bassist Thomas (Trier) und Schlagzeuger Niclas (Trier) zur Band Dream Casino zusammen. Seitdem schreiben sie Songs in den Bereichen Alternative Rock/Progressive Rock, die von den verschiedenen Vorlieben der Bandmitglieder geprägt werden. „Wer uns kennt, der weiß, dass jeder Einzelne seine Einflüsse in die Liedproduktionen einbringt und sich so häufig stilistische Mischungen ergeben“, beschreibt Gitarrist Mathew.

Dream Casino posieren vor der Kamera. Foto: Ralph Arnold

Dream Casino posieren vor der Kamera. Foto: Ralph Arnold

Als bislang bedeutendstes Ereignis der Bandgeschichte nennt er einen Auftritt mit der amerikanischen Formation A lot like birds in Trier. Ferner stellte die Aufnahme der EP „The Rush“ einen besonderen Einschnitt dar. „Das hat uns sehr viel Spaß gemacht und erfüllt uns durchaus mit Stolz.“ Momentan ist man dabei, mit einem Crowdfunding-Projekt unter startnext.de/zweitedcep Geld für die Produktion einer weiteren EP zu sammeln.

Am 18. Mai wird Dream Casino indes zum zweiten Mal beim ROCKBSUTER antreten. „Im letzten Jahr hatte die Jury einige Kritikpunkte. Wir haben versucht, daran zu arbeiten und die Dinge, die nicht so gut liefen, zu verbessern“, hofft Mathew auf eine Weiterentwicklung. Für diese wurden auch bei der EP-Aufnahme wichtige Erfahrungen gesammelt. „Hoffentlich können wir das in der Tufa umsetzen. Denn wir wollen ins Finale, wenn nicht sogar noch höher hinaus“, formuliert er ehrgeizige Ziele.

Band V: Surface Sky

Surface Sky sind schon ein alter ROCKBUSTER-Hase: In diesem Jahr nehmen sie zum fünften Mal teil, 2010 waren sie (noch unter anderem Namen) bereits im Finale.

Für die Umbenennung in den aktuellen Bandnamen entschieden sich die drei Jungs aus Trier (nur Sänger Henrik Dewes wohnt zurzeit studienbedingt in Karslruhe) Ende 2011. Für das Schlagzeug ist dabei Michael Weber verantwortlich, als Bassist vervollständigt Marvin Walda das Trio. Walda bezeichnet den Musikstil seiner Band als Elektro-Rock: „Wir schreiben Rock-Songs mit ein paar Pop-Einflüssen.“

Und zwar durchaus erfolgreich, konnten sie doch mit ihren Spielkünsten Ende Januar diesen Jahres das Finale des Chesterfield f6 Band Awards erreichen. Als eine der sieben bundesweit besten Bands des Wettbewerbs traten sie dabei in Berlin vor 1.500 Zuschauern auf. „Das war etwas ganz Besonderes“, blickt Marvin freudig zurück.

Nun wollen sie mit dem Vorentscheid in der Tufa auch beim ROCKBUSTER den endgültigen Durchbruch schaffen. Im vergangenen Jahr reichte es nicht zur Finalteilnahme. Marvin Walda zeigt sich jedoch optimistisch: „Wir hoffen, dass wir nun so reif sind, das Ding auch mal gewinnen zu können und wir unseren Sound voll zur Geltung bringen. Gerade als Elektro-Rock-Band ist das nicht immer so ganz einfach“, erklärt er.

Die Vorfreude ist bereits zu spüren. „Beim ROCKBUSTER machen wir immer tolle Erfahrungen, deshalb versuchen wir auch immer wieder, mit dabei zu sein. Und im Erfolgsfall winken ja große Förderungsmöglichkeiten.“

Mehr Informationen zu Surface Sky gibt es in einem ausführlichen 5vier.de-Band-Porträt.

 

Zum ROCKBUSTER

Poster-Vorrunde-TR2013Die LAG Rock & Pop Rheinland-Pfalz e.V. veranstaltet seit 1995 (früher unter Schirmherrschaft von Kurt Beck, nun von Malu Dreyer) jährlich den ROCKBUSTER-Contest. In den Ressorts von Rock- und Popmusik gilt er als bedeutendster Rheinland-Pfälzischer Nachwuchswettbewerb für aufstrebende, heimische Bands. An vier Standorten im Bundesland (Ludwigshafen, Trier, Mainz, Koblenz) treten jeweils fünf Bands gegeneinander an. Die Sieger ziehen direkt in die Endrunde im Herbst ein, die Zweitplatzierten haben bei einer Zwischenrunde noch einmal eine Chance. Beim Final-Event (Ort steht noch nicht fest) warten auf die drei besten Teilnehmer dann attraktive Förderpreise.

Der Trierer Vorentscheid findet am 18. Mai in der Trierer Tufa statt.

Weitere Infos zum Rockbuster findet ihr unter www.rockbuster.de oder auf facebook.com/rockbuster.de.

 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln