Die Facebook „Likes“ der Bundesliga-Stars

Teuerste Spieler haben nicht unbedingt die meisten Follower

Je teurer/besser der Spieler, desto größer die Follower-Zahl? Nicht immer…

Trier. Fußballer sind heute mehr denn je Superstars und nützen gerne die Sozialen Medien als Plattform, um mit ihren Fans zu kommunizieren und auch um sich in der Öffentlichkeit ein gewisses Image zu verpassen! Interwetten (www.interwetten.com) hat sich dazu die Followerzahlen der Stars auf der beliebten Plattform facebook angesehen:

Superstar Cristiano Ronaldo ist mit 116,463,451 Followern, dabei der absolute facebook-König! Barca-Ausnahme KönnerLeo Messi liegt mit 86,701,404 Followern auf Platz 2, gefolgt von Neymar Jr. mit 58,560,640 Fans auf Platz 3. Mesut Özil kommt als bester Deutscher auf 31,144,527 Follower, noch vor Gareth Bale mit 27,718,544 Followern und Zlatan Ibrahimovic mit 25,733,931 Followern!* 

Doch wie schlagen sich die Bundesliga-Kicker in diesem Beliebtheits-Ranking und gibt es einen Zusammenhang zwischen dem Marktwert** und der Beliebtheit der Spieler bei den Fans?

Wie man in der Grafik gut sehen kann, Marktwert und Beliebtheit auf facebook haben nur bedingt miteinander zu tun! Den Sieg holt sich jedenfalls der Borusse Marco Reus!

Man sieht, dass die Stars der Bundesliga sehr aktiv ihre Follower bedienen, entscheidend ist aber immer noch aufm Platz! 😉

*Stand 19.08.2016

** Quelle: transfermarkt.de 

 

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln