Die Kino-Woche: Coco – Lebendiger als das Leben!

Kunterbunter Disney/Pixar-Animationsfilm

Wir haben die aufgeräumte Programm-Übersicht für die kommende Kino-Woche. Neustarts, Empfehlungen und was sonst noch so läuft.

Die genauen Spielzeiten der einzelnen Filme gibt’s auf Cinemaxx.de und bei Broadway Trier.

Neustart(s) der Woche:

Coco – Lebendiger als das Leben!

Der zwölfjährige Miguel liebt Musik über alles. Das ist seiner strengen Familie aber ein Dorn im Auge. Sie verbietet ihm, jede noch so kleine Note zu spielen. Miguel kann seinen großen Traum aber nicht einfach vergessen und möchte unbedingt so gut werden wie sein musikalisches Vorbild Ernesto de la Cruz.

Als Miguel sich eines Tages wieder einmal fortschleicht, landet er aus Versehen im Reich der Toten und trifft dort auf die Skelette seiner Vorfahren. Der Ort ist so farbenfroh, prächtig und voller Musik, dass der Junge aus dem Staunen nicht mehr herauskommt. Doch kann er dort natürlich nicht bleiben.

Seine zerstreuten Verwandten sind Miguel allerdings keine große Hilfe. Zum Glückt trifft der Nachwuchsmusiker Skelett Hector. Der charmante Gauner will Miguel gerne nach Hause helfen. Doch die Zeit rennt: Bleibt der Junge zu lange im Reich der Toten, verwandelt er sich selbst in ein Skelett und wird seine lebendige Familie nie wieder sehen…

Als Bonus bringt der 22-minütige Kurzfilm „Olaf Taut auf“ alle Zuschauer in weihnachtliche Stimmung. In dem kurzen Filmabenteuer sucht der liebenswerte Schneemann Olaf in Arendelle die schönsten Weihnachtstraditionen. Mit dabei sind natürlich auch alle beliebten Charaktere wie Elsa, Anna oder Christoph.

Girls Trip

Ryan (Regina Hall), Sasha (Queen Latifah), Lisa (Jada Pinkett Smith) und Dina (Tiffany Haddish) sind seit Jahren die besten Freundinnen. Doch irgendwas kommt ihnen immer wieder dazwischen. Mittlerweile ist es sogar schon fünf Jahre her, seitdem die ”Flossy Posse“ gemeinsam so richtig Spaß gehabt hat.

Mit dem Essence Festival in New Orleans soll sich das nun ändern. Tatsächlich schaffen es die vier Frauen nach ein bisschen Vorbereitungsstress, gemeinsam in den Flieger zu steigen. In New Orleans angekommen zählt nur ein Motto: Party!

Heiße Typen und wilde Moves auf der Tanzfläche gehören nun wieder wie selbstverständlich zu ihrer Routine. Die mit Absinth gefüllten Gläser hätten sie sich aber besser gespart, wenn Halluzinationen und ein Polizei-Einsatz die Folge sind! Doch zum Glück können sie sich als echte Freundinnen voll aufeinander verlassen.

Augsburger Puppenkiste: Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel

Wer kann schon von sich behaupten, einen echten Weihnachtsmann getroffen zu haben? Für die Kinder Ben (Stimme: Maximilian Frisch) und Charlotte wird dieses Abenteuer genau zu Weihnachten wahr.

Denn während eines starken Gewitters landet Niklas Julebukk (Thomas M. Held) mit seinem Wohnwagen im Nebelweg auf der Erde. Begleitet wird er von den frechen Kobolden Fliegenbart (Stefan Schmieder) und Ziegenbart (Andreas Ströbl), dem Rentier Sternschnuppe und dem Weihnachtsengel Matilda (Christl Peschke).

Jede helfende Hand wird dringend benötigt, denn der Bösewicht Waldemar Wichteltod (Peter Pius Irl) will Weihnachten für immer verändern und es zu einem Konsumfest ohne Traditionen machen. Die bunte Gruppe um den Weihnachtsmann ist fest entschlossen, das zu verhindern. Doch haben sie gegen Waldemar Wichteltod und dessen Armee von Nussknackern überhaupt eine Chance?

Weiterhin im CinemaxX im Programm:

  • Bad Moms 2
  • Aus dem Nichts
  • Barbie – Die Magie der Delfine
  • Bo und der Weihnachtsstern
  • Happy Deathday
  • Justice League
  • Paddington 2
  • Mord im Orientexpress
  • Hexe Lilli rettet Weihnachten
  • Barbie – Die Magie der Delfine
  • Jigsaw
  • Fack Ju Göhte 3
  • Der kleine Vampir
  • Cars 3: Evolution
  • Sneak Preview

Und was hat das Broadway zu bieten?

120 BPM

Paris, Anfang der 90er. Seit fast zehn Jahren wütet Aids in Frankreich, doch noch immer wird über die Epidemie in weiten Teilen der Gesellschaft geschwiegen. Mitterrands Regierung kümmert sich nicht um sexuelle Aufklärung und die Pharma-Lobby verschleppt die Entwicklung neuer Medikamente. ACT UP, eine Aktivistengruppe von Betroffenen, will auf die Missstände aufmerksam machen. Sie schmeißt Kunstblut-gefüllte Wasserbomben auf die Wände von Forschungs-einrichtungen und kapert, bewaffnet mit Informationsbroschüren, die Klassenräume der Stadt. Wie weit die Aktionen gehen dürfen, wird bei den wöchentlichen Treffen kontrovers diskutiert. Als der 26-jährige Nathan, der selbst HIV-negativ ist, zu ACT UP stößt, zieht ihn die Entschlossenheit der Gemeinschaft sofort in ihren Bann. Und er verliebt sich in Sean, den Mutigsten und Radikalsten der Gruppe. Zusammen kämpfen sie an vorderster Front, selbst dann noch, als bei Sean die Krankheit schon längst ausgebrochen ist …

Der Mann aus dem Eis

Vor 5300 Jahren in der Jungsteinzeit: Eine Großfamilie lebt friedlich an einem Bach in den Ötztaler Alpen. Ihrem Anführer Kelab obliegt es, den heiligen Schrein Tineka zu verwahren. Während Kelab auf der Jagd ist, wird seine Siedlung überfallen. Die gesamte Sippe wird brutal ermordet, darunter auch Kelabs Frau und Sohn. Das Heiligtum der Gemeinschaft wird geraubt. Getrieben von Schmerz und Wut, hat Kelab nur noch ein Ziel – Vergeltung! Kelab folgt den Spuren der Täter.

Auf seiner Odyssee über das Gebirge ist er den Gefahren der Natur ausgesetzt und durch einen tragischen Irrtum wird er auch noch selbst zum Gejagten. Schließlich steht Kelab nicht nur den Mördern seiner Familie, sondern auch sich selbst gegenüber. Wird er seinem Bedürfnis nach Rache nachgeben und selbst vom Opfer zum Täter? Oder gelingt es ihm, den ewigen Kreislauf der Gewalt zu durchbrechen?

Ansonsten läuft im Broadway:

  • Hexe Lilli rettet Weihnachten
  • Fikkefuchs
  • Simpel
  • Plötzlich Santa
  • Aus dem Nichts
  • Paddington 2
  • Maudie
  • Mord im Orient Express
  • Fack Ju Göhte 3
  • City Royale – Wei is Pillo!

Und was läuft an der Uni? CineAStA!

Neben dem Standard-Programm gibt’s an dieser Stelle auch einen Hinweis auf das wöchentliche Kinoprogramm des CineAStA an der Universität Trier, wo zweimal wöchentlich (Dienstag und Mittwoch) Filme verschiedenster Genres und Epochen gezeigt werden.

Dienstag, 12.12.2017

I Am Not a Serial Killer

John Wayne Cleaver (Max Records) ist alles andere als ein normaler Teenager. Als diagnostizierter Soziopath wird er von den meisten gemieden und hat Probleme, seine mörderischen Triebe zu kontrollieren. Neben seiner Arbeit im Beerdigungsinstitut seiner Mutter (Laura Fraser) und seinen regelmäßigen Therapiesitzungen beginnt er sich immer stärker für eine Reihe seltsamer Morde zu interessieren, die seine Heimatstadt beunruhigen. Während sich John immer mehr in die Suche nach dem Serienmörder hineinsteigert, fällt es ihm zusehends schwerer, seine soziopathischen Impulse zu kontrollieren und ohne es zu wissen bringt er alle, die ihm nahestehen, in Gefahr.

Denn eines Tages beobachtet er seinen Nachbarn Bill Crowley (Christopher Lloyd) und entdeckt, dass es mit dem alten Mann und den Morden mehr auf sich hat, als gedacht. Denn hinter den Morden steht nicht einfach nur ein Killer aus Fleisch und Blut, sondern eine grauenhafte, böse Macht.

Im Vorfeld wird der Kurzfilm „The Bloody Olive“ gezeigt.

Mittwoch, 13.12.2017

Coherence

Acht Freunde treffen sich nach langer Zeit zum gemeinsamen Abendessen. Man tauscht sich aus, schwelgt in der Vergangenheit und bringt sich auf den neusten Stand. Und dann ist da noch dieser Komet, der die Erde in kurzem Abstand passieren soll. Einer der Freunde weiß zu berichten, dass beim letzten Auftauchen des Kometen Seltsames passiert sein soll…

Aber egal, denn die Stimmung ist ausgelassen und alle haben Spaß, bis plötzlich Handynetz und Strom ausfallen, der Beginn einer immer seltsamer werdenden Nacht. Merkwürdige Gestalten sind im Dunkeln unterwegs und bei einer Erkundungstour in der Nacht finden zwei der Freunde ein anderes Haus, darin acht Freunde bei einer Dinnerparty… Hat der Komet ein Tor in andere Parallelwelten geöffnet? Wie kommen die acht Freunde zurück? Und vielleicht am Wichtigsten: sind all die anderen Leute, die da draußen durch die Nacht wandern, den Freunden wohl gesinnt?

Im Vorfeld wird der Kurzfilm „Yuri Lennon’s Landing on Alpha 46“ gezeigt.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln