Die Kino-Woche: Der Dunkle Turm

Matthew McConaughey und Idris Elba im neuen Fantasy-Epos

Eine neue Woche bringt wie immer auch neue Filme. Wir haben alle Neustarts, Empfehlungen und weiteres aus Triers Kinos.

Die genauen Spielzeiten der einzelnen Filme gibt’s auf Cinemaxx.de und bei Broadway Trier.

Neustart(s) der Woche

Der Dunkle Turm

Roland Deschain (Idris Elba) ist ein Revolvermann, der letzte seiner Art. Seit Äonen schützen die zielsicheren, wortkargen Helden den Dunklen Turm, der die vielen Parallelwelten des Universums zusammenhält.

Sein Gegenspieler ist der Mann in Schwarz (Matthew McConaughey), der das pure Böse verkörpert. Er will den Turm und alle Welten fallen sehen. Darunter auch jene, die wir als unsere Welt kennen.

Es kommt zur Jagd über die Grenzen der Parallelwelten hinaus, die sich mal voller Technik, mal voller Magie oder vor klassischen Western-Kulissen präsentieren. Doch die letzte Schlacht muss irgendwann am Fuße des Dunklen Turms selbst geschlagen werden.

 

Das Fünfte Element

Endlich wieder da: Luc Bessons genialer SciFi-Klassiker kommt am 10. August 2017 als Wiederaufführung in die deutschen Kinos. Erstmals ist das Meisterwerk von 1997 jetzt in beeindruckender 4K Technik zu sehen, das bedeutet: noch größer, schärfer und brillanter als bisher!

New York im 23. Jahrhundert. Ex-Elitesoldat Korben Dallas (Bruce Willis) staunt nicht schlecht, als ihm eine athletische Amazone durchs Dach seines Flugtaxis kracht. Plötzlich liegt die Zukunft der Menschheit in seinen Händen, denn Leeloo (Milla Jovovich) ist das „Fünfte Element“: von Außerirdischen zur Erde geschickt, um den Planeten gegen das unfassbar Böse zu verteidigen. Korben bringt sie zu Priester Vito Cornelius (Ian Holm), der mit Leeloos Volk in Verbindung steht, und erfährt, dass Leeloo vier besondere Steine braucht, um ihren Zauber zu entfalten. Hinter denen ist auch Waffenhändler Zorg (Gary Oldman) her, der mit dem Bösen im Bunde ist. Mithilfe außerirdischer Krieger setzt er alles daran, um Korbens globale Rettungsmission zu torpedieren.

 

Weiterhin im CinemaxX im Programm:

Tierischer Neustart im Broadway

Auch im Broadway gibt es diese Woche frische Ware aus der Welt des Films zu sehen.

Kedi: Von Katzen und Menschen

Tausende von Katzen streifen täglich durch die Straßen von Istanbul. Sie gehören niemandem und sind doch ein fester Bestandteil der Gesellschaft. Frei, unabhängig und stolz leben sie seit vielen Jahren inmitten der Menschen, schenken ihnen Ruhe und Freude, aber lassen sich nie besitzen. Ceyda Toruns faszinierender Dokumentarfilm begleitet sieben von ihnen durch den Alltag, jede einzelne von ihnen ist einzigartig und von außergewöhnlichem Temperament. Die Kamera folgt ihnen durch lebhafte Märkte, sonnige Gassen, Häfen und über die Dächer der Stadt – und fängt ihre besondere Beziehung zu den Menschen ein, deren Leben sie nachhaltig beeinflussen.

 

Der Stern von Indien

1947 kommen Lord Mountbatten (Hugh Bonneville) und seine Frau Edwina (Gillian Anderson) nach Delhi. Als Vizekönig soll Mountbatten die britische Kronkolonie in die Unabhängigkeit entlassen. In seinem Palast arbeiten nicht weniger als 500 indische Bedienstete, darunter der junge Hindu Jeet (Manish Dayal), der hier unverhofft seine einstige Flamme wiedertrifft, die schöne Muslima Aalia (Huma Qureshi). Es ist eine verbotene Liebe, denn eine Verbindung zwischen Angehörigen der verfeindeten Religionen kommt nicht in Frage. Als Mountbatten die neuen Staaten Indien und Pakistan gründet, brechen schwere Unruhen aus. Jeet verliert seine Familie und die geliebte Aalia.(Quelle: Verleih)

 

Der Wein und der Wind

Als sein Vater im Sterben liegt, kehrt der dreißigjährige Jean nach langen Jahren das erste Mal wieder auf das idyllische Familienweingut zurück, um das sich in der Zwischenzeit seine Geschwister Juliette und Jérémie gekümmert haben. Die beiden sind froh über Jeans Rückkehr, denn die Ernte steht kurz bevor und jede helfende Hand ist willkommen. Doch ob Jeans Aufenthalt tatsächlich eine Heimkehr ist, muss sich noch zeigen, denn die Konflikte aus der Vergangenheit schwelen immer noch unausgesprochen zwischen den Geschwistern… (vf)

Außerdem im Kino

  • Paris kann warten (OmU)
  • Dunkirk (OV)
  • Dunkirk
  • Begabt
  • Das Pubertier – Der Film
  • Das unerwartete Glück der Familie Payan
  • Die göttliche Ordnung
  • Hanni & Nanni – Mehr als beste Freunde
  • Ich – Einfach unverbesserlich 3
  • Ostwind – Aufbruch nach Ora

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln