Die Kino-Woche: Sci-Fi-Kracher „Valerian“ aus Frankreich

Die Franzosen trauen sich was!

Wir haben die aufgeräumte Programm-Übersicht für die kommende Kino-Woche. Neustarts, Empfehlungen und was sonst noch so läuft.

Die genauen Spielzeiten der einzelnen Filme gibt’s auf Cinemaxx.de und bei Broadway Trier.

Neustart(s) der Woche:

Valerian – Die Stadt der tausend Planeten

Der französische Filmemacher Luc Besson hat schon öfter das Unmögliche geschafft und den europäischen Film auf internationales Blockbuster-Niveau gehievt, von den Profikiller-Film-Noir-Meisterwerken „Nikita“ und „Léon – Der Profi“ über die chaotisch-bunte Sci-Fi-Granate „Das fünfte Element“ bis hin zu seiner Mitarbeit an den wortkargen Action-Brettern „The Transporter“. Nun schlägt er mit „Valerian – Die Stadt der tausend Planeten“ ein neues Kapitel auf, das auf Basis der beliebten französischen Comic-Reihe „Valerian und Veronique“) eine reiz-überflutende Science-Fiction-Welt auf die Leinwand wuchtet und mit Cara Delevingne und Dane DeHaan gleich zwei charismatische Newcomer in einer Riesenproduktion platziert. In Anbetracht des sich immer noch im Schönheitsschlaf befindlichen Genre-Kinos in Europa, wäre es dem übergroßen Sci-Fi-Blockbuster aus Frankreich zu wünschen, dass er weltweit ein möglichst großes Publikum findet!

Weiterhin im CinemaxX im Programm:

 

Kopfkino im Broadway

Während es im Cinemaxx immer gerne laut wird, gibt es im Broadway Trier auch leisere Töne zu hören…

Das unerwartete Glück der Familie Payan

Nicole (Karin Viard) ist 49 und sicher, dass jetzt die Wechseljahre zuschlagen. Ein Besuch beim Arzt bringt jedoch eine überraschende Diagnose: Nicole ist schwanger! Dabei dachte sie, eine ungeplante Schwangerschaft passiere ihr nur einmal – ihr erstes Kind bekam sie mit fünfzehn. Bisher managte die berufstätige Mutter das permanente Familienchaos der Payans sehr souverän: Ihr plan- und arbeitsloser Ehemann, ihre etwas verwirrte Mutter, ihre erwachsene Tochter, die in ihrem alten Kinderzimmer noch immer ein Teenagerleben führt und ihre quirlige Enkelin halten sie dennoch genug auf Trab. Ist noch Platz für einen „kleinen Untermieter“? Nicole muss eine Entscheidung treffen. Gar nicht so einfach, wenn sich jedes Familienmitglied schon genau überlegt hat, was wohl das Beste wäre …

Des Weiteren laufen:

  • Begabt
  • Begabt (OmU)
  • Boss Baby
  • Das Pubertier – Der Film
  • Hanni & Nanni – Mehr als beste Freunde
  • Hilfe, unser Lehrer ist ein Frosch
  • Ich – Einfach unverbesserlich 3 (3D)
  • Ich – Einfach unverbesserlich 3 (OV)
  • Ich – Einfach unverbesserlich 3
  • Ihre beste Stunde (OmU)
  • Monsieur Pierre geht online (OmU)
  • Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt

 

Und was läuft an der Uni? CineAsta!

Neben dem Standard-Programm gibt’s an dieser Stelle normalerweise auch einen Hinweis auf das wöchentliche Kinoprogramm des cineasta an der Universität Trier, wo zweimal wöchentlich (Dienstag und Mittwoch) Filme verschiedenster Genres und Epochen gezeigt werden. Aufgrund der gerade gestarteten Semesterferien geht es hier aber leider erst wieder im Oktober weiter.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln