Die Welt zu Gast in Trier – Kultur erfahren

Ein Zuhause für Gäste mit kulturellem Interesse

Integration, Anpassung, das Erlernen und verstehen einer Kultur. Das sind Dauerthemen in Deutschland (Wir berichteten). Es sind nicht wenige Menschen, die der Auffassung sind, dass Gäste in diesem Land kulturelle Eigenschaften nicht erfahren möchten. Doch die Gäste, die über den gemeinnützigen Verein Partnership International herkommen, passen auf alle Fälle nicht zu diesem Vorurteil. Ihre Intention ist es unsere Kultur zu entdecken und sich unsere Sprache anzueignen. Sie können Teil dieses großartigen Projektes werden.

Trier/ Die Welt. Eine andere Kultur entdecken, die deutsche Sprache perfektionieren und sich in einem fremden Land zurechtfinden. Das sind drei von vielen Gründen, die jedes Jahr rund 70 Austauschschüler aus den USA, Kolumbien und Thailand mit dem gemeinnützigen Verein Partnership International nach Deutschland führen. Die Jugendlichen zwischen 15 und 18 Jahren leben für zehn Monate in einer Gastfamilie und besuchen den Unterricht an einer deutschen Schule. Während ihres Aufenthaltes werden sie in ihrer Region von Betreuern des Vereins begleitet und unterstützt.

Partnership Text
Durch das Zusammenleben als internationale Familie entstehen oft Freundschaften, die auch nach Beendigung des Austauschprogramms bestehen bleiben.

Ein Schüleraustausch ist eine lebensverändernde Erfahrung – nicht nur für die Schüler, sondern auch für die am Programm teilnehmenden Gastfamilien. Zeiträume für die Aufnahme eines Schülers sind derzeit drei bis fünf Monate. „Unsere Gastfamilien haben die Chance, eine andere Kultur in den eigenen vier Wänden kennenzulernen und einem jungen Menschen aus einem fernen Land ein Zuhause auf Zeit zu geben,“ erzählt Lena Schlenzka von Partnership International und erklärt weiter: „Normalerweise starten unsere Programme im September, doch auch jetzt ist es noch möglich, Gastfamilie zu werden. Denn einige unserer Schüler suchen zur Halbzeit ihres Aufenthaltes eine neue Gastfamilie. Wir würden uns freuen, in Trier weltoffene Familien zu finden, die ab Februar einen Gastschüler bei sich aufnehmen wollen.“

Partnership Titel2
: Zu Beginn ihres Aufenthaltes im letzten September nahmen alle Austauschschüler im Rahmen eines vierwöchigen Sprachkurses teil und wurden zusammen auf ihre Zeit in Deutschland vorbereitet.

Es gibt verschiedene Gründe, warum ein Austauschschüler die Familie wechselt. Einigen Familien ist es aus Platz- oder Zeitgründen nicht möglich, einen Schüler für die gesamten zehn Monate aufzunehmen. Es kann auch vorkommen, dass die Chemie einfach nicht stimmt. Besteht der Wunsch eines Wechsels, reagiert Partnership International und kümmert sich um ein neues Zuhause auf Zeit für die Austauschschüler.

Familien, die einen Schüler aus Thailand, Kolumbien oder den USA willkommen heißen wollen, können sich an Lena Schlenzka von Partnership International e.V. wenden (Telefon: 0221 913 97 33, E-Mail: lschlenzka@partnership.de). Jede Familie kann Gastfamilie werden, auch Alleinerziehende oder Ehepaare ohne Kinder sind herzlich willkommen. Alles, was benötigt wird, ist genügend Platz für den Austauschschüler, die Neugier auf eine neue Kultur und Freude daran, ein weiteres Familienmitglied bei sich aufzunehmen.

 

Partnership International e.V.

Partnership International e.V. ist ein gemeinnütziger, nicht gewinnorientierter Verein für internationale Begegnungen und Austauschprogramme. Der Verein baut auf eine über 50-jährige Erfahrung als Austauschorganisation auf. Jedes Jahr betreut Partnership International e.V. insgesamt 70 internationale Gastschüler, die für fünf oder zehn Monate in Deutschland leben. Gleichzeitig organisiert der Verein auch Austauschprogramme für deutsche Schüler und ermöglicht es jungen Menschen, für mehrere Wochen oder Monate im Ausland zu leben und zu lernen.

 

Partnership International e. V.

Johanna Maurer

Hansaring 85

50670 Köln

Telefon 0221 9139748

Telefax 0221 9139734

E-Mail jmaurer@partnership.de

www.partnership.de 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln