Doppelte Oster-Straftat am Flughafen Hahn

Oster-Straftat

Am Flughafen Hahn ereigneten sich an Ostern zwei Straftaten. Eine am Gründonnerstag und eine weitere am Karsamstag. Folgende Meldung der Bundespolizei erreichte unsere Redaktion.

Trier/ Lautzenhausen-Flughafen Hahn. Über die Osterfeiertage nahm die Bundespolizei am Flughafen Hahn zwei gesuchte Straftäter fest. Am Gründonnerstag verhafteten die Beamten einen 28-jährigen Bosnier. Der Mann befand sich bei der Ausreisekontrolle nach Tuzla. Ermittlungen ergaben, dass er durch  die Staatsanwaltschaft Regensburg wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gesucht wurde. Nach Entscheidung des Amtsgerichtes Bad Kreuznach verbrachte die Person die Osterfeiertage in der Justizvollzugsanstalt in Rohrbach.

Einen weiteren Untersuchungshaftbefehl  konnten die Bundespolizisten am Karsamstag vollstrecken. Das Amtsgericht Frankfurt am Main suchte den 22-jährigen Deutschen wegen Hehlerei und Fahren ohne Fahrerlaubnis. Der Mann war zur Ausreisekontrolle eines Fluges nach Marrakesch bei den Beamten erschienen. Er wurde der Polizei Frankfurt am Main überstellt.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln