Doppelter Briefmarken-Diebstahl in Trier

Da geht die Post ab

Bargeld nehmen Diebe mit – das ist klar – aber zusätzlich auch noch Briefmarken zu stehlen, das ist auch unserer Redaktion neu. Gleich zwei Mal wurde in Postfilialen eingebrochen. Folgende Meldung der Polizeiinspektion Trier erreichte unsere Redaktion.

Trier. Gleich zweimal brachen Unbekannte in der Nacht zum vergangenen Donnerstag, 7. April, in Geschäfte mit Postfilialen in Trier-Zewen und Trier-Feyen ein und erbeuteten Briefmarken und Bargeld. Die Polizei schließt einen Tatzusammenhang nicht aus.

Am frühen Donnerstagmorgen meldeten Mitarbeiter zweier Ladengeschäfte in der Kantstraße und „Am Römersprudel“ Einbrüche in ihre Läden. Nach den derzeitigen Ermittlungen hatten Unbekannte die Eingangstüren aufgebrochen und Schränke der in den Läden befindlichen Postfilialen durchsucht. Daraus entwendeten sie Bargeld und Briefmarken. Die genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zu den Einbrüchen machen? Wo wurden größere Mengen an Briefmarken oder Briefmarken zu „Sonderpreisen“ angeboten? Sachdienliche Hinweise nimmt die Kripo Trier, Telefon 0651/9779-2290 oder 0651/9779-2451, entgegen.  

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln