Du hast die Wahl!

Die Wahl des Studierendenparlaments an der Universität Trier

 

Wahlen sind der Grundstein der Demokratie. Durch sie legitimiert das Volk das politische System und kann sich an der Bestimmung von Regierungsrepräsentanten beteiligen. Umso wichtiger ist es, die Bedeutung von Wahlen zu vermitteln. Es beginnt bereits in der Schule durch die Klassensprecherwahl oder die Wahl eines Schülerparlaments, was letztendlich auf demselben Prinzip beruht wie das Studierendenparlament.

 

Die Uni Trier wählt!

Es ist wieder so weit. Die Studierenden an der Universität Trier können sich an der Wahl des Studierendenparlaments (StuPa) beteiligen. Vom 29. November bis 1. Dezember können die Wähler zwischen sieben Parteien wählen.

 

Doch was ist das StuPa eigentlich?

Das StuPa wird jährlich von allen Studierenden gewählt und besitzt in der Regel 25 Sitze (13 davon werden über Zentralwahl und 12 über die Fachbereiche vergeben)

 

Leider nehmen immer weniger Studierende ihr Wahlrecht wahr und beteiligen sich nicht an der Hochschulpolitik. Für die Uni-Parteien wird es immer schwieriger eine breite Öffentlichkeit zu erreichen. An was mag das liegen? Ist es die allgemeine Politikverdrossenheit unserer Generation? Oder die von der Schule anerzogene Dienstleistungsmentalität, nach dem Motto: ich setze mich hier hin und lasse alles für mich machen, denn ich bekomme ja meine Noten und bin dann weg. Dabei wäre es so wichtig sein individuelles Mitbestimmungsrecht wahrzunehmen.

 

Der 5vier-Aufruf zur Wahl!

Da das Interesse an Hochschulpolitik mit den Jahren stetig sinkt, wollen wir von 5vier einen kleinen Aufruf zur Wahl starten und die Parteien der Universität vorstellen.

 

Die Parteien:

 

Die Liberale Hochschulgruppe Trier (LHG Trier):

Logo der Liberalen Hochschulgruppe Universität Trier
Logo der Liberalen Hochschulgruppe Trier

„Wir sind die liberale Hochschulgruppe Trier und setzen uns für ein freies und selbstbestimmtes Studium aller Studentinnen und Studenten ein. Die Universität stellt dabei viel mehr dar, also ein Ort des Lernens und Lehrens. Sie ist ein Ort des Zusammenlebens.“

Forderungen:

  • Für eine digitale Uni: Audio und Video aus dem Hörsaal, WLAN und mehr Datenvolumen im Wohnheim, digitale Lehrbücher & Onlinelizenzen bereitstellen.
  • Für eine soziale Uni: Stabiles, familienunabhängiges BAföG einführen, Barrierefreiheit in Kopf und Hörsaal, das studentische Engagement fördern.
  • Für eine freue Uni: Regelstudienzeit anpassen und von BAföG loslösen, Zivilklausel verhindern, 48-Stunden Abmeldung bei Prüfungen

 

Unabhängige Studierende (UnS)

Logo der Unabhängigen Studierenden an der Uni Trier
Logo der Unabhängigen Studierenden an der Uni Trier

„Wir haben keine politischen Ziele. Oder genauer: Wir haben keine, die auf parteipolitischen Ideologien und Ansichten beruhen. Uns geht es nicht darum, euch von ökologisch-veganen Lebensweisen, klassischen Familienbildern oder Ähnlichem zu überzeugen. Uns geht es darum, das Geld, das ihr zahlt, möglichst so einzusetzen, dass ihr auch was davon habt. (…) Es fällt auf StuPa-Sitzungen immer wieder auf, dass häufig wohl vergessen wird, mit wessen Geld da eigentlich rumhantiert wird und wem eben dieses Geld zugute kommen soll. Wir finden, das ist eine Frage, die sich ziemlich leicht beantworten lässt: Euch!“

 

Ring christlich-demokratischer Studenten Universität Trier (RCDS Trier)

Logo des Ring Christlich-Demokratischer Studenten Uni Trier
Logo des Ring Christlich-Demokratischer Studenten Uni Trier

„Unser Anliegen ist eine gute Hochschulpolitik für die Mitte der Studenten. Die Wissenschaft voranbringen, eine gute Ausbildung für alle gewährleisten, den sozialen Zusammenhalt an den Universitäten stärken, ein Klima für Innovation und erfolgreiche Forschung schaffen und vor allem: die besten Zukunftschancen für jeden Studenten.“

 

Internationale Liste (IL)

Logo der Internationalen Liste Uni Trier
Logo der Internationalen Liste Uni Trier

„Die Internationale Liste ist eine Initiative von Studierenden unterschiedlicher Fachbereiche, Fachsemester und Nationalitäten. Wir sind parteiunabhängig, sozial und international. Gemeinsam möchten wir uns für eine multikulturelle und weltoffene Universität Trier einsetzen“

 

Forderungen:

  • Zugang zu relevanten Informationen wie z.B. Prüfungsordnungen, Modulhandbücher etc. auf Englisch
  • Ausbau des Angebots englischsprachiger Seminare in jedem Fachbereich
  • Sprachkurse um weitere Sprachen erweitern
  • AStA für ausländische Studierende zugänglicher machen
  • Semesterticket bis Luxembourg City erweitern

 

Campus Grün: die grün-alternative Hochschulgruppe

Logo von Campus Grün Uni Trier
Logo von Campus Grün Uni Trier

„Unser Ziel: Die Uni Trier soll ökologischer und sozialer werden! Hierfür organisiert unsere HSG immer wieder verschiedene Vorträge Workshops oder Projekte, um auch andere Studies und Mitglieder der Universität von diesem Ziel zu überzeugen.“

 

Forderungen:

  • Nachhaltigkeit in der Mensa verbessern durch Erweiterung des vegetarischen und veganen Angebots, vegane Brunchs à Sensibilisierung für dieses Thema schärfen
  • Sind dagegen, dass sich die Uni Trier an militärischer Forschung beteiligt und dass der Ersatz vo Drittmitteln transparent gemacht werden soll
  • Barrierefreie Uni und Gleichberechtigung fördern
  • Erweiterung des Sprach- und Kulturangebots sowie solidarische Unisportbeteiligung

 

Jungsozialistische Hochschulgruppe (Juso-HSG)

Logo der Jungsozialistischen Hochschulgruppe Uni Trier
Logo der Jungsozialistischen Hochschulgruppe Uni Trier

„Seit Jahren sind wir immer wieder die stärkste Kraft im Parlament der Studierenden und können uns so besonders gut und mit entsprechend großer Erfahrung für Dich einsetzen.“

 

Forderungen:

  • Unterstützung von Studierenden mit Kind, Barrierefreiheit und eine faire Bezahlung von wissenschaftlichen Mitarbeitern und HiWis.
  • Ausbau studentischen Wohnens und eine Minderung der Rundfunkbeiträge für Wohnheime
  • Ein landesweites Verkehrsticket
  • Breite Kampagne gegen Rechtsextremismus, Populismus und völkisches Denken

 

Die Linke Liste

Logo der Linken Liste Uni Trier
Logo der Linken Liste Uni Trier

„Wir sind: Antifaschistisch, Antirassistisch, feministisch, ideologiekritisch, materialistisch, parteiunabhängig, strömungsübergreifend“

 

Forderungen:

  • Abschaffung der Anwesenheitspflicht
  • Reduzierung von Leistungsdruck und Arbeitstress im Studium
  • Elternunabhängiges BAföG
  • Eine verbesserte Finanzierung der Hochschulen
  • Die Abschaffung der Personalbeschränkungen für AStA-Referate
  • Mehr studentische Mitbestimmung in universitären Gremien
  • Eine verbesserte Beleuchtung des Universitätsgeländes
  • Die Stärkung der Unabhängigkeit von Forschung und Lehre
  • Die Einführung einer Zivilklausel

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln