Eifel-„Star Wars“ für die Goldene Kamera nominiert

"Darth Maul" gegen Jan Böhmermann und Julien Bam

Gestern noch im 5vier-Interview über das deutsche Genre-Kino, heute im Rennen um die Goldene Kamera: Shawn Bu ist mit T7 Productions für seinen „Star Wars“-Fanfilm „Darth Maul: Apprentice“ in der Kategorie „Viraler Clip“ nominiert.

 

 

Trier. Die Konkurrenz in der Kategorie könnte dabei nicht brisanter sein: auf der einen Seite Skandal-Komiker Jan Böhmermann mit seinem Rammstein-Gedächtnis-Musikvideo „Be Deutsch“, in welchem er der Nation in der Flüchtlingskrise den Spiegel vorhält und auf der anderen Seite Julien Bam, deutscher Youtube-Star mit über drei Millionen Abonnenten, einer sauber produzierten Parodie auf den Youtube-Hit „Pen Pineapple Apple Pen“ und – wie es der Zufall so will – Bruder von „Darth Maul“-Regisseur Shawn Bu.

Die Chancen, dass die Goldene Kamera an die Familie Bu geht, sind also durchaus vorhanden. Mit 5,2 Millionen ist das von ZDFneo produzierte Böhmermann-Video überraschenderweise das am wenigsten aufgerufene, während die Clips der Bu-Brüder beide deutlich über der 10-Millionen-Grenze liegen. Betrachtet man den Produktionsaufwand und das internationale Feedback dürfte es eigentlich nur einen Sieger geben: Am komplett eigenfinanzierten „Darth Maul: Apprentice“ war ein ganzes Team an Freiwilligen beteiligt, um u.a. in der Teufelsschlucht in der Eifel eine „Star Wars“-Geschichte im Blockbuster-Look zu erschaffen, die sogar in Hollywood positiv aufgenommen wurde.

Ob das die Jury der Goldenen Kamera genau so sieht, wird man erst am 4. März 2017 erfahren, wenn der traditionelle Filmpreis zum 52. Mal verliehen wird.

Was ist euer Favorit? Wir haben nochmal die Videos aller Nominierten für euch zusammengestellt:

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln