Ein Buch aus Korea – Vorbild für Trier?

Der Buchhandel Île de Ré hat am Samstag den Lesegarten geöffnet

Das Straßenfest des Karl Marx Viertels steht unmittelbar vor der Tür: Am Samstag dem 12. September 2015 wird ab 12 Uhr „der Marx los sein“: Musik, Spiele, offene Türen, Spaß und gute Laune.

Trier / Karl Marx Viertel. Jeder wird am Samstag die Brückenstraße, einen Abschnitt der Karl-Marx-Straße, sowie die Antonius- und Jüdemerstraße autofrei genießen können. – Die Straße wird zum Ort des Feierns werden. Viele im Karl Marx Viertel haben sich etwas einfallen lassen und werden Neugierige und Gäste bis zum Abend willkommen heißen.


20150910_5vier.de_karl_marx_viertel_plakat_straßenfest_2015

zum Veranstaltungsprogramm


Die Buchhandlung île de Ré lockt mit dem extra zum 2. Straßenfest offenen „Lesegarten“. Einen Ort der Begegnung zum Sprechen, Lesen, Empfehlen, Kennenlernen oder einfach Zuhören.
Regine Ebel empfiehlt in unserem 5vier.de-Film drei Bücher, die man sich anlässlich des Straßenfestes anschauen kann.

Wichtig für die Buchhändlerin persönlich ist das Buch „Neighbourhood in Motion“ als Beispiel aus Korea, wie das Karl Marx Viertel dauerhaft autofrei werden kann, und sich gleichzeitig positiv verändert! (2018 lässt schon mal grüßen…)

Foto/Film: C. Maisenbacher