5vier-Kreisliga-Top-Spiel – Ein hitziges Aufstiegsendspiel in Rascheid

Vom Top-Spiel berichten Holger Görgen (Video) und Jan Kowalski (Text, Fotos und Interviews)

Das 5vier-Kreisliga-Top-Spiel geht in die Sommerpause. Die Abschlusspartie auf dem Rasenplatz in Rascheid hatte es aber noch einmal in sich. Am heiteren Sonntagnachmittag spielte die SG Geisfeld, Tabellenführer der Kreisliga A, gegen den Tabellenvierten TuS Mosella Schweich II. Beide Mannschaften hatten vor dem Spiel Chancen auf den Aufstieg in die Bezirksliga und so entwickelte sich in der Schlussphase eine hitzige Partie mit Beteiligung des Schiedsrichters.

Aufstiegstopspiel auf dem Rasenplatz in Rascheid

Aufstiegstopspiel auf dem Rasenplatz in Rascheid

Ein schnelles Tor und viele Fehler

Das Spiel begann für die Gastgeber der SG Geisfeld nahezu ideal. Mit dem ersten Angriff in der 8. Minute fiel das 1:0 für den Tabellenführer: Stürmer Christoph Trierweiler legte den Ball schön mit der Hacke im Strafraum zurück und Sven Gaspers versenkte das Leder trocken mit einem Flachschuss im Tor von Mosella-Torwart Dario Mock.

Die Gäste waren aber keineswegs geschockt von dem frühen Gegentor und erzeugten ihrerseits Druck auf das Tor der Grün-Weißen. In der 11. und 29. Minute bekamen sie gute Schusschancen aus der Distanz, die aber beide nicht verwertet werden konnten. Auch in der 37. Minuten konnte Sebastian Roos die Blauen mit seinem Fernschuss nicht zurück ins Spiel bringen.

Insgesamt war die erste Hälfte nach dem frühen Tor von vielen Fehlpässen und Stellungsspiel im Mittelfeld geprägt. Der Spielfluss wurde zudem durch einige Verletzungspausen unterbrochen. Die Pausenführung für die SG war im Endeffekt etwas glücklich, da Schweich mehr für das Spiel nach vorne tat. Mit 1:0 ging es in die Halbzeit und für die zahlreichen Zuschauer zum Getränkestand, wo es auch Zwischenstände von den anderen Aufstiegskandidaten gab.

Zwei gelb-rote Karten, der Ausgleich und ein Schiedsrichter im Mittelpunkt

Die zweite Hälfte begann zunächst, wie die Erste geendet hatte. Das Spiel war zerfahren und es entwickelten sich kaum gefährliche Torraumszenen. Ab der 60. Minute wurde das Spiel dann zunehmend ruppiger und Schiedsrichter Helmut Finck aus Idar- Oberstein verteilte einige Male den gelben Karton. Für die TuS Mosella Schweich wurde diese Kartenflut dann in der 73. Minute zum erste Mal zum Verhängnis. Nach einem Foul im Mittelfeld sah Frederic Joerg zum zweiten Mal Gelb und musste das Spielfeld verlassen. Seine Mannschaft drehte nach dem Platzverweis allerdings richtig auf und kam in der 78. Minute auf kuriose Weise zum nicht unverdienten Ausgleich: Nach einem langen Ball aus der Abwehr der Gäste konnte SG-Keeper Dominik Fetzer den Ball nicht richtig fangen und der Toptorjäger der Schweicher, Markus Ottmanns, war zur Stelle, um zum 1:1 einzuköpfen.

Viel Kampf im Mittelfeld

Viel Kampf im Mittelfeld

Die Gastgeber waren kurz geschockt, aber sie hatten Glück, dass zwei Minuten später der Schiedsrichter eine strittige Elfmeterentscheidung zugunsten der SG Geisfeld fällte und den Schweichern einen Strafstoß verwehrte. In der anschließenden Szene war abermals Schiedsrichter Helmut Finck im Mittelpunkt, denn er zeigte dem zweiten Spieler der TuS die gelb-rote Karte. Ohne Christian Herkel spielten die Schweicher die letzten zehn Minuten 9 gegen 11 und versuchten den Punkt zu retten. Trotzdem hatten sie am Ende die größte Chance zum Sieg, als ein langer Abschlag abermals Markus Ottmanns erreichte, dieser aber den Ball nur neben das Tor köpfte.

So endete das Aufstiegsspiel am Ende leistungsgerecht 1:1 Unentschieden. Hätte die SG das Spiel gewonnen, wäre das der Aufstieg in die Bezirksliga gewesen, so fehlt den Grün-Weißen noch ein Punkt am letzten Spieltag in Konz.

Das 5vier- Top-Spiel-Team verabschiedet sich schon jetzt in die Sommerpause und freut sich auf die neue Kreisliga-Saison!

Das VIDEO zum Spiel

Statistik

Sg Geisfeld (Trainer Reiner Knippel)
Dominik Fetzer, Sebastian Breit, Maximilian Heib, Lukas Räsch, Sven Gaspers, Daniel Lochen, Daniel Großmann, Andre Lochen, Marvin Plunien,Jan Kolling (27. Min Simon Kolz), Christoph Trierweiler (76.Min Martin Kolz)

TuS Mosella Schweich II (Burkhard Quallo)
Dario Mock, Christian Herkel, Alexander Becker, Philipp Stöhr, Jens Boden, Frederic Joerg, Jean Philipp Kolz, Alexander Blang (55. Min Tobias Rohr), Markus Oltmanns, Alexander Keller, Sebastian Roos

Tore:
1:0 8. Minute Sven Gaspers
1:1  78. Minute Markus Oltmanns

Besondere Vorkommnisse:
Gelb-Rote Karte: 73. Minute Frederic Joerg, 81. Minute Christian Herkel

 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln