Menü mit tödlichen Zutaten im Tonkas

Eine Krimilesung der besonderen Art

Am 9. März bietet der Blesius Garten seinen Gästen eine Krimi-Lesung der besonderen Art. Begleitet wird diese von einem vier-Gänge Menü, aus dem Buch „Menü mit tödlichen Zutaten: Schmackhaftes, Literarisches und Wissenswertes aus der Giftküche“ von und mit Moni Reinsch.

Wissen Sie, was passiert, wenn Sie rohe Bohnen essen? Oder zu viele Litschi? Haben Sie schon einmal Bärlauch und Maiglöckchenblätter verwechselt? In ihrer Lesung aus dem Menü mit tödlichen Zutaten erklärt die Kriminalschriftstellerin Moni Reinsch, unter welchen Bedingungen Sie Ihr Essen bedenkenlos genießen können. Dazu liest sie Geschichten zu einem thematisch passenden, regionalen 4-Gänge-Menü, welches die Küche auf die Krimigeschichten abgestimmt hat.

Die Möglichkeit den Geschichten aktiv zu lauschen, bietet der Blesius Garten seinen Gästen am 09.März, in seinem neuen Tonkas Biergenuss Restaurant.Für diese Lesung könnte es kein besseres Ambiente geben, als das hochwertige Inventar und die damit verbundene Atmosphäre des Restaurantneulings. Das erste Craft-Beer Restaurant in Trier, lockt schon länger Bierkenner und -liebhaber in die älteste Stadt Deutschlands.

Frau Reinsch, geboren in Trier, ist mit Leidenschaft Ehefrau und Mutter. Vor ihrer Zeit als Schriftstellerin hat sie in einer Bank, im Marketing, als Headhunter und als Hochbegabten-Beraterin gearbeitet. Doch das Schreiben war schon immer eine Herzensangelegenheit für sie. Nachdem sie ein spätes Psychologiestudium absolvierte, hat sie sich diesen Wunsch erfüllt. Seitdem arbeitet sie immer im Wechsel an Krimis, Kurzgeschichten, einem Frauenroman, einer Biographie und einem Drehbuch. Auch ihr Sohn Simon Reinsch, schreibt mit seiner Mutter zusammen an den Regionalkrimis und kriminellen Kurzgeschichten.

Wer für den 09.03.2017 noch keine Pläne hat, sollte sich das „Menü mit tödlichen Zutaten“ auf keinen Fall entgehen lassen.

Die Kosten für die Lesung mit Vier-Gänge Menü betragen nach vorheriger Reservierung 47 Euro. Anmelden kann man sich hier (nur solange der Vorrat reicht) und weiter Infos erhalten Sie hier 

 

 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln