Ein sinnliches Abenteuer mit Sabine Kaack

Saarburger KulturGießerei: Lyrik, Boogie und Percussion

„Ein Riesenspaß für Künstler und Publikum“. Das Zitat stammt aus den Kieler Nachrichten vor einem Jahr. Am 29. August 2015 um 20 Uhr steht dies in der Saarburger KulturGießerei auf dem Programm: vorgetragene Lyrik, Boogie Woogie Piano und ein Schlagzeug, das Zusammenspiel von Sabine Kaack, Eeco Rijken Rapp und David Herzel. Wer sich diesen Mix bloß vorstellt, hat nicht nur Spaß, sondern tatsächlich ein sinnliches Abenteuer.

Saarburg. Sabine Kaack hat sich als Schauspielerin in zahlreichen preisgekrönten Kino- und Fernseh-Produktionen einem großen Publikum vorgestellt. – In dem ZDF-Spielfilm „Da kommt Kalle“ bespielte sie in 70 Episoden die Hauptrolle. Zeitgleich war Sabine Kaack immer auf der Theaterbühne zu sehen. Ob im Theater am Goetheplatz in Bremen, im Schlosstheater Celle, dem Ohnsorg-Theater in Hamburg oder im Theater an der Kö in Düsseldorf. Sie machte Live-Sendungen für den NDR und nahm Hörspiele auf.

KulturGießerei: Sensible Interpretation von Zitaten

Die Sprech- und Singstimme und eine geradezu intuitive Sensibilität bei der Auswahl und beim Vortrag von Gedichten oder Erzählungen lassen mit Sabine Kaack Literatur zu einem Erlebnis werden. Das vermeintlich trockene, verstaubte oder gar vergessen-vergangene der zitierten Autoren wächst zu einem Blumenstrauß mit unterschiedlichen Farben, Gerüchen und Formen. Oder um bei dem angekündigten Konzert zu bleiben: Klängen, Schwingungen und Nuancierungen.

sabine_kaack_eeco_rijken_rapp_david_herzel_5vier.de_AZu diesem Klang der Worte mischen sich – und das ist die Multiplikation des Abenteuers – ein Boogie Woogie Pianist und ein Schlagzeuger! – In der Ankündigung der KulturGießerei Saarburg steht so deutlich: „Lyrik & Musik: ein romantisch-deftiges Liebesfeuer gepaart mit feurigem Boogie Woogie und Blues im einmaligen Ambiente der ehemaligen Glockengießerei Mabilon.“

Zwei Musikgrößen in Saarburg

Hinter dem Namen Eeco Rijken Rapp versteckt sich einer der besten Boogie Woogie Pianisten der Niederlande. Parallelitäten zu Fats Waller oder Art Tatum sind naheliegend. Als Pianist und Sänger wird er als Neuentdeckung und Ausnahme-Pianist europaweit gefeiert.

Zusammen mit dem Schlagzeuger David Herzel gehört er zu dem ursprünglichen Boogie-, Blues- und Jazz-Duo „Boogielicious“, das die Musiker im Jahr 2007 gegründet haben.

David Herzel ist als Perkussionist weltweit aktiv: Sein grooviger, dynamischer und unverwechselbarer Stil als Schlagzeuger macht ihn zu einem der gefragtesten Musiker in der Blues- und Jazz-Szene.

Saarburger KulturGießerei: Das lässt man sich keinesfalls entgehen.

Das Konzert in der KulturGießerei am 29. August ab 20 Uhr wurde in das Mosel Musikfestival 2015 aufgenommen. Da wird eine „kultige“ Ecke in Saarburg erneut zum Fokus der Besonderheit.

Die genaue Adresse der KulturGießerei lautet: Staden 130, 54439 Saarburg.

Wer Lust hat, kann „den Abend mit Sabine Kaack“ verbinden mit einem Vorab-Genuss eines Dinners im Café Urban, dem „Café, Bistro und mehr“ der KulturGießerei:

Nach einer vorhergehenden Reservierung unter 06581-2336 genießt man ab 18 Uhr „Feldsalat an Himbeerdressing – Curryhuhn in Kokosmilch und Ananas mit Reis oder Tagliatelle und Erdbeercreme“.

Sinnlichkeit für die Augen, die Zuge, die Ohren und die Imagination. – Alles zusammen in Saarburg am 29. August.

Weitere Informationen unter www.kulturgiesserei-saarburg.de

Alle Fotos: © Sabine Kaack – die Aufnahmen wurden während des Auftritts des Trios in der St. Martin Kirche Nortof am 10. Juli realisiert: (von li nach re): Eeco Rijken Raap – Sabine Kaack – David Herzel.

Stichworte: