Ein Wochenende ohne die Eintracht ist keines

Die Mannschaft von Trainer Peter Rubeck hat mehr Zeit für die Vorbereitung

Das nächste Spiel im heimischen Moselstadion – und hoffentlich frei gegebener Rasenfläche – steht am Samstag dem 12. März 2016 um 14 Uhr gegen den FC Homburg an. Das am letzten Samstag wegen Unbspielbarkeit der Rasenfläche abgesagte Spiel hat zumindest der Mannschaft die Möglichkeit gegeben, noch intensiver die 0:2 Niederlage in Mannheim „nachzuarbeiten“ [ unser Bericht ].

Trier / Regionalliga Südwest. Die Tabellen-Spitze (siehe unten) bleibt auch nach dem 21. Spieltag bestehen: Mannheim – Elversberg – Trier. Dennoch sorgt jede Begegnung in der Regionalliga Südwest für Spannung und Überraschungen:

Mannheim bleibt dank Last-Minute-Tor von Balitsch Spitze

Der SV Waldhof Mannheim hat die Tabellenführung in der Regionalliga Südwest verteidigt. Am 21. Spieltag gewann der SVW in letzter Minute 1:0 (0:0) bei der abstiegsbedrohten SpVgg Neckarelz. Ex-Nationalspieler Hanno Balitsch (90.+5) bescherte seiner Mannschaft den dritten Sieg in Folge.

Mit nun 49 Zählern führen die Mannheimer die Tabelle mit einem Punkt Vorsprung auf die SV 07 Elversberg an. Die beiden Erstplatzierten aus dem Südwesten qualifizieren sich für die Playoff-Spiele um den Drittliga-Aufstieg.

Neckarelz verpasste es, auch im zweiten Restrundenspiel einen Punkt für den Klassenverbleib mitzunehmen. Seit vier Begegnungen wartet die SpVgg auf den siebten Saisonsieg.

Diane-Debüt dank Sökler erfolgreich

Taifour Diane, Interimstrainer des 1. FC Saarbrücken, gab in der Regionalliga Südwest ein gelungenes Debüt. Am 21. Spieltag sicherte sich der Nachfolger von Falko Götz mit seiner Mannschaft gegen den FK Pirmasens einen späten 1:0 (0:0)-Heimsieg. In der Nachspielzeit ließ Sven Sökler (90.+3, Foulelfmeter) die Mehrzahl der 2.343 Zuschauer jubeln.

Damit verkürzte Saarbrücken den Rückstand auf Platz zwei (SV Elversberg), der auch zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde berechtigt, auf sieben Punkte. Allerdings hat der FCS ein Spiel mehr auf dem Konto. Der Vorsprung von Pirmasens auf die Abstiegszone schrumpfte auf drei Punkte.

Bahlingen holt wichtigen 3er im Abstiegskampf

In einem Duell zweier abstiegsbedrohter Neulinge behielt der Bahlinger SC vor 1.085 Zuschauern gegen den SV Spielberg 3:1 (2:0) die Oberhand. Mit einem Doppelschlag in der Anfangsphase stellten BSC-Verteidiger Tobias Klein (10.) und Mittelfeldspieler Yannick Häringer (16.) die Weichen früh auf Sieg. Im zweiten Durchgang erhöhte Angreifer Serhat Ilhan (46.). Mittelfeldakteur Phil Weimer (75.) traf für die Gäste zum Endstand.

Mit dem vierten Sieg in der laufenden Spielzeit halten die von Milorad Pilipovic trainierten Bahlinger den Anschluss an das „rettende Ufer“. Der SV Spielberg bleibt mit 16 Zählern auf einem sicheren Abstiegsplatz.

Kassel beendet Wormser Siegesserie

Der KSV Hessen Kassel beendete vor 1.410 Zuschauern mit einem 2:1 (0:0)-Heimerfolg gegen den VfR Wormatia Worms die Siegesserie der Gäste, die zuvor viermal in Folge keine Punkte abgegeben hatten. Dabei war Worms durch den Treffer von Mittelstürmer Alper Akcam (52.) in Führung gegangen. Dank der Tore von Angreifer Sylvano Comvalius (63.) und Offensivspieler Mike Feigenspan (88.) drehte der KSV das Spiel.

Die Mannschaft von Wormatia-Trainer Steven Jones verpasste es, sich weiter Luft im Rennen um den Klassenverbleib zu verschaffen. Der Vorsprung auf die Gefahrenzone beträgt sieben Punkte. Kassel blieb zum dritten Mal in Folge ohne Niederlage.

Walldorf kommt in der 2. Halbzeit in Fahrt

Im Rennen um den Klassenverbleib landete Astoria Walldorf beim 4:0 (0:0)-Heimsieg gegen den Aufsteiger SV Saar 05 Saarbrücken einen Befreiungsschlag. Verteidiger Marcus Meyer (65./82.), Timo Kern (75.) und Jonas Kiermeier (90.+5) trugen sich für Walldorf in die Torschützenliste ein. Mit nun 28 Zählern hat die Astoria neun Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge. Der SV Saar 05 bleibt Schlusslicht. Sechs Punkte stehen für den Neuling zu Buche.

Nullnummer zwischen Reck und Brdaric

Das Duell der beiden Ex-Nationalspieler Oliver Reck und Thomas Brdaric blieb am 21. Spieltag in der Regionalliga Südwest ohne Sieger. Zur Heimpremiere seines neuen Trainers Reck kam der aktuelle Meister Kickers Offenbach gegen den von Brdaric betreuten Aufsteiger TSV Steinbach vor 6.062 Zuschauern am Bieberer Berg nicht über ein 0:0 hinaus. Für die Kickers, die bei Oliver Recks Einstand bei der U 23 des SC Freiburg 2:1 gewonnen hatten, ging eine Serie von drei Siegen am Stück zu Ende.

Der Rückstand des OFC auf den zweiten Tabellenplatz, der noch zur Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur 3. Liga berechtigt, beträgt nun bereits zehn Punkte. Die Gäste aus Steinbach sind nach dem fünften Spiel in Serie ohne Sieg (darunter allerdings vier Unentschieden) vier Zähler von einem sicheren Nichtabstiegsplatz entfernt.

SV Elversberg siegt souverän auf dem Betzenberg

Mit dem dritten Sieg hintereinander hat die SV 07 Elversberg den zweiten Tabellenplatz verteidigt. Bei der U 23 des 1. FC Kaiserslautern setzten sich die Saarländer 2:0 (1:0) durch, blieben insgesamt zum fünften Mal hintereinander unbesiegt.

Lukas Kohler (14.) stellte für die SV 07 Elversberg im großen Lauterer Fritz-Walter-Stadion die Weichen auf Sieg. Matthias Cuntz (48.) stellte schon kurz nach der Pause den Endstand her. Für den FCK war es der erste Rückschlag nach zuvor zwei Siegen.

Spielabsagen in Homburg und Trier

Sowohl das Spiel FC 08 Homburg gegen die U23 des SC Freiburg als auch die Partie Eintracht Trier gegen Hoffenheim II mussten aufgrund der Unbespielbarkeit der Plätze abgesagt. Nachholspieltermine stehen noch nicht fest.

Der 21. Spieltag:

1.FC Kaiserslautern II Elversberg 0:2
Kickers Offenbach TSV Steinbach 0:0
FC-Astoria Walldorf SV Saar 05 Saarbrücken 4:0
Bahlinger SC SV Spielberg 3:1
1. FC Saarbrücken FK Pirmasens 1:0
Hessen Kassel Wormatia Worms 2:1
FC 08 Homburg SC Freiburg II abg.
Eintracht Trier TSG Hoffenheim II abg.
SpVgg Neckarelz Waldhof Mannheim 0:1


Die aktuelle Tabelle der Regionalliga Südwest:

Pl. Verein Spiele G U V Tore Diff. Pkt.
1. Waldhof Mannheim 21 15 4 2 38:10 28 49
2. SV Elversberg 21 15 3 3 38:17 21 48
3. Eintracht Trier 20 13 4 3 41:17 24 43
4. 1. FC Saarbrücken 22 12 5 5 34:19 15 41
5. Kickers Offenbach (M) 21 11 5 5 39:31 8 38
6. Hessen Kassel 21 9 9 3 26:15 11 36
7. TSG Hoffenheim II 20 9 4 7 42:27 15 31
8. FC 08 Homburg 20 8 8 4 33:25 8 29
9. 1. FC Kaiserslautern II 21 7 8 6 30:25 5 29
10. FC-Astoria Walldorf 21 8 4 9 29:29 0 28
11. Wormatia Worms 21 8 2 11 30:35 -5 26
12. SpVgg Neckarelz 21 6 5 10 24:33 -9 23
13. FK Pirmasens 21 6 4 11 22:28 -6 22
14. Bahlinger SC (N) 21 4 6 10 26:40 -14 19
15. TSV Steinbach (N) 21 4 6 11 22:48 -26 18
16. SC Freiburg II 20 4 5 11 25:38 -13 17
17. SV Spielberg (N) 21 4 4 13 16:37 -21 16
18. Saar 05 Saarbrücken (N) 22 1 3 18 15:56 -41 6

mspw/sdo/07.03.16

// Danke an Sascha Döther, Geschäftsführer der Regionalliga Südwest GbR

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln