Einbruch endet in Untersuchungshaft

Auf frischer Tat ertappt

Ein Einbruch in Trier-Biewer am Dienstag, 24. Januar, endete für zwei mutmaßliche Einbrecher in der Untersuchungshaft.

Trier. Polizeibeamte stellten die beiden 23 und 36 Jahre alten Männer aus dem Raum Trier und Koblenz auf frischer Tat, nachdem ein aufmerksamer Nachbar den Einbruch bei der Polizei gemeldet hatte.

Gegen 11 Uhr verständigte ein Zeuge die Polizei. Er hatte zuvor drei Männer beobachtet, die sich auffällig ein Nachbarhaus in der Biewerer Straße in Trier-Biewer ansahen. Als er bemerkte, dass einer der Männer ein Brecheisen dabei hatte, verständigte er umgehend die Polizei. Dadurch war es den eingesetzten Polizeibeamten möglich, zwei der drei Männer noch auf frischer Tat an dem Anwesen festzustellen und vorläufig festzunehmen. Ersten Ermittlungen zufolge hatten die Tatverdächtigen ein Fenster und eine Tür auf der Rückseite des Einfamilienhauses aufgehebelt. Ob etwas entwendet wurde, steht noch nicht fest.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Trier wurden beide Tatverdächtige heute dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehl gegen sie erließ.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln