Einbruchserie geht in Konz weiter

Wieder ein Fenstereinbruch

Ende letzten Jahres sammelten sich die Einbrüche durch gekippte Fenster in Trier und der Region (Wir berichteten). Das Risiko nimmt scheinbar nicht ab. Jetzt geht die scheinbar Serie in Konz-Roscheid weiter. Mehrere Einbruchsversuche werden von der Polizei in einen Zusammenhang gebracht. Folgende Meldung der Polizeiinspektion erreichte uns am heutigen Tag.

Trier/Konz-Roscheid. Die Kripo ermittelt nach mehreren Einbrüchen. Insgesamt fünf Einbrüche und ein versuchter Einbruch in Konz-Roscheid meldeten Geschädigte in den letzten Tagen bei der Polizei. Entwendet wurde Bargeld, Schmuck sowie elektronische Gegenstände. Die Kripo geht von einem Tatzusammenhang aus und sucht Zeugen.

Fenster eingeschlagen

In der Nacht zum Sonntag, 24. Januar, hängten Einbrecher zwischen 18.30 Uhr und 1 Uhr auf bisher unbekannte Weise ein Kellerfenster eines Anwesens im Valdenaire-Ring aus. Sie entwendeten Schmuck.

Bei einem Versuch blieb es nur ein paar Häuser weiter im Valdenaire-Ring. Hier versuchten die Täter in der Nacht zum Sonntag, 24. Januar, zwischen Mitternacht und 9.30 Uhr eine Terrassentür eines Wintergartens auf der Rückseite aufzuhebeln, scheiterten jedoch.

Zwischen 19.20 Uhr und 7 Uhr in der Nacht zum Sonntag, 24. Januar, suchten Unbekannte ein Haus im Zeisigweg auf. Sie hebelten ein Fenster auf der Gebäuderückseite auf. Nachdem die Täter das Haus durchsucht hatten, entwendeten sie Schmuck und diverse elektronische Geräte.

In einem nach bisherigen Ermittlungen nicht näher einzugrenzenden Zeitraum vom 23. bis 31. Januar brachen Unbekannte in ein Anwesen in der Adlerstraße ein. Sie hebelten auf der Rückseite des Gebäudes ein Fenster auf. Das genaue Diebesgut steht noch nicht fest.

Am Freitagabend, 29. Januar, suchten Einbrecher zwischen 15.30 Uhr und 20.30 Uhr gleich zwei Gebäude in der Straße „Am Hofgarten“ auf. In beiden Fällen gelangten die Täter über den rückwärtigen Bereich an die Terrassentüren, die sie aufhebelten. Bisher ist bekannt, dass Bargeld und Schmuck entwendet wurden.

Die Kriminalpolizei geht von einem Tatzusammenhang zwischen allen Fällen aus und sucht Zeugen, die Hinweise geben können. Sie werden gebeten, sich bei der Kripo in Trier zu melden – Telefon: 0651/9779-2140 bzw. -2290 oder per E-Mail: kdtrier.wohnungseinbruch@polizei.rlp.de.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln