Einen Besuch wert – Weihnachtsmärkte der Region

Vorweihnachtszeit ist auch Zeit der Weihnachtsmärkte - Die schönsten unserer Region stellen wir Euch hier vor...

Wer die Vorweihnachtszeit richtig auskosten möchte, kann an den Adventswochenenden auch in der Region um Trier in weihnachtlicher Stimmung schwelgen. Wo und wann, verraten wir Euch hier.

Der Trierer Weihnachtsmarkt dürfte allen in der Region ein Begriff und weithin als lohnenswertes Ausflugsziel bekannt sein. Dieses Jahr findet er – wie gewohnt auf dem Hauptmarkt und dem Domfreihof – vom 25. November bis zum 22. Dezember statt. 95 Stände laden zum Bummeln und Schlemmen ein. Ein musikalisches Programm sowie Krönung und Besuch der einzigen deutschen Glühweinkönigin machen den Trierer Weihnachtsmarkt auch im 34. Jahr zu einem einzigartigen Erlebnis.

Besuchenswert sind aber auch die kleineren Weihnachtsmärkte. Die häufig nur an einem Tag oder Wochenende stattfindenden Veranstaltungen bieten oft ein ganz besonderes Flair. Hier eine Auflistung einiger schöner Märkte, die einen Besuch wert sind…

 

Leiwen – 29. November bis 1. Dezember

Der Panorama Weihnachtsmarkt am Hotel Zummethof lockt zu Beginn der Vorweihnachtszeit nicht nur mit zahlreichen Ständen. Kinder können sich auf einen Streichelzoo freuen und auch der Nikolaus besucht den Markt.
Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt ab 14 Uhr.

 

Klüsserath – 30.November und 1. Dezember

Der Klüsserather Weihnachtsmarkt lässt gleich am ersten Adventswochenende die passende Stimmung aufkommen – ob mit Selbstgemachtem, Selbstgebackenem, Deko- oder Geschenkartikeln und natürlich warmen Speisen und Getränken. Das Weihnachtscafé und die Vinothek in der Alten Ökonomie vervollständigen das Ambiente.

 

Serrig – am 1. Dezember

Auf dem Fest- und Feierplatz in Serrig öffnet am ersten Adventssonntag von 13 bis 18 Uhr der Adventsmarkt. Neben den üblichen Angeboten dekorativer und praktischer Art, Kaffee, Kuchen, Waffeln, Glühwein und weiterem Kulinarischen werden hier auch Weihnachtsbäume verkauft. Musikalisch untermalt wird die Veranstaltung durch den Musikverein und die Jagdhornbläser Serrig.

 

Irsch (Saar)

Von 11 bis 18 Uhr ist der Irscher Weihnachts- und Adventsmarkt am Sonntag, 1. Dezember, geöffnet. Künstler und Kunsthandwerker bieten ihre Werke feil. Weitere Aussteller präsentieren sich im Bürgerhaus – hier wird vielerlei angeboten, der Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf den Themen Schönheit und Gesundheit. Außerdem locken Kulinarisches und eine Tombola.
Die Erlöse der Weihnachtsmarktes kommen der Kirchenrenovierung St. Gervasius und Protasius zugute.

 

Roscheider Hof in Konz am 07./08. und 14./15. Dezember

Am zweiten und dritten Adventswochenende öffnet in Konz das „Weihnachtsdorf“. An etwa 30 Buden und Ständen werden Handgearbeitetes, Schmuck und Edelsteine, Honig sowie viele weitere Weihnachts- und Geschenkartikel angeboten. Auch das leibliche Wohl kommt nicht zu kurz. Mit dem Besuch des Nikolaus an den Sonntagen und freiem Eintritt ins Museum an allen Tagen ist der Weihnachtsmarkt in Konz einen Besuch wert.
Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt samstags von 14 bis 19 Uhr und sonntags von 11 bis 19 Uhr.

 

Saarburg – Jingle Bells am 14./15. Dezember

Am 14. und 15. Dezember findet in der Glockengießerei in Saarburg der viktorianische Weihnachtsmarkt statt. Von 11 bis 18 Uhr kann man hier traditionelle und handgefertigte Waren erstehen oder einfach nur die Atmosphäre der Zeit von Charles Dickens genießen.

 

Schwemlingen – 7./8. Dezember

Wer bereit ist, auch weiter zu fahren, oder ohnehin im Saarland unterwegs ist, dem sei abschließend der Kunsthandwerkermarkt Schwemlingen empfohlen. Am zweiten Adentswochenende präsentieren sich hier – wie jedes Jahr – zahlreiche Kunsthandwerker aus ganz Deutschland und bieten hochwertige Waren an. Ob Glasgestaltung, Bildhauerei, Malerei, Metalldesign oder eine der vielen weiteren Fachrichtungen – der Kunsthandwerkermarkt lockt nicht nur mit Qualität, sondern auch mit Vielfalt. Selbstverständlich kommt auch das leibliche Wohl nicht zu kurz.

  • Weitere Infos dazu gibt es hier.

 

Wir haben einen besonders schönen Weihnachtsmarkt in der Region nicht hier aufgeführt oder ihr habt noch einen ganz besonderen Tipp für uns? Wir nehmen ihn gerne mit auf! Schreibt einfach an info@5vier.de oder hinterlasst Euren Tipp in den Kommentaren.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln