Eingeschränkter Straßenverkehr am Rosensamstag

Sperrungen wegen des nachgeholten Rosenmontagszugs

Inzwischen hat sich der Begriff bereits bei einigen Trierern etabliert: Rosensamstag. Wegen des verschobenen Rosenmontagsumzuges, dem Rosensamstagumzug, kommt es natürlich zu Änderungen im Straßenverkehr. Damit Sie wissen wie Sie fahren können, leiten wir folgende Meldung der Stadt gerne an unsere Leser weiter.

Trier. Der wegen Unwetterwarnung abgesagte Trierer Rosenmontagszug wird am kommenden Samstag, 13. Februar, als verkürzter Abendumzug durch die Innenstadt nachgeholt. Die Strecke verläuft ab der Saarstraße über die Neu- und Brotstraße zum Hauptmarkt und über die Simeonstraße schließlich zur Porta Nigra. Zur Vorbereitung und Aufstellung des Zuges ist die Saarstraße zwischen Südallee und Hohenzollernstraße in beide Richtungen bereits ab circa 14.45 Uhr gesperrt. Die Verkehrsbeschilderung ist zu beachten. Anliegerverkehr ist in diesem Teil der Saarstraße nur eingeschränkt möglich. Aus Gründen der Verkehrssicherheit kann die Zufahrt auch für Anlieger jederzeit eingeschränkt oder gesperrt werden.

Ab circa 18.30 Uhr sind die auf der Zugstrecke liegenden Straßen für den Verkehr gesperrt und es treten folgende Verkehrsregelungen in Kraft:

– Kreuzungsbereich Südallee/Kaiserstraße/Hindenburgstraße: Der Fahrverkehr der Südallee in Richtung Saarstraße/Verteiler Kaiserthermen wird über die Hindenburgstraße  oder zurück über die Kaiserstraße geführt.

– Verkehrskreisel Kaiserthermen: Der Fahrverkehr der Weimarer Allee in Richtung Kaiserstraße wird  über die Spitzmühle bzw. über die Weberbachstraße umgeleitet. Aus Richtung Olewig und aus Richtung Spitzmühle wird der Verkehr über die Ostallee geführt.

– Die Auflösung des Karnevalsumzuges erfolgt in der Simeonstraße / Höhe Margaretengäßchen mit Abfahrt über die Christophstraße. Mit Verkehrsbehinderungen ist zu rechnen.

Ab 13 Uhr bestehen Haltverbote in den genannten Straßenabschnitten der Saarstraße, der Neustraße und auf der weiteren Zugstrecke der Fußgängerzone. Es wird besonders darauf hingewiesen, dass entlang der gesamten Zugstrecke auch das auf Teilstrecken ansonsten erlaubte und unter bestimmten Voraussetzungen geduldete Parken auf Bürgersteigen verboten ist bzw. nicht geduldet werden kann.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln