Eintracht siegt im Testspiel, Alexander Dartsch geht

Die Vorbereitung auf die Rückrunde laufen auf Hochtouren

Eintracht Trier bleibt in der Wintervorbereitung weiterhin siegreich: Im dritten Testspiel gelang dem SVE der dritte Sieg. Im französischen Alsting trafen die Trierer auf den Spitzenreiter der Regionalliga Südwest, die SV 07 Elversberg, und konnten das Spiel mit 4:2 für sich entscheiden.

Trier / Alsting. Bei eisigen Temperaturen erwischte die Eintracht den besseren Start auf dem Alstinger Kunstrasen. Und das, obwohl SVE-Trainer Oscar Corrochano mit einem recht kleinen Kader anreiste. Tobias Henneböle und Robin Binder plagten zurzeit Achillessehnenprobleme. Immer noch mit einer Krankheit zu kämpfen haben Dominik Kinscher, Vincent Boesen, Lukas Acherberg und Kapitän Michael Dingels. Simon Maurer befindet sich weiterhin im Aufbautraining. Weitere Spieler (z.B. Christoph Anton oder Daniel Kurz) fehlten studien-oder berufsbedingt. Dafür konnten drei altbekannte Gesichter wieder auflaufen: Sebastian Szimayer und Muhamed Alawie waren nach Knieproblemen ebenso wie Florian Riedel (fehlte zuletzt wegen Sprunggelenksverletzungen) an Bord. Alle drei hinterließen bei Ihrer Rückkehr einen guten Eindruck. Mit Petros Kaminiotis und Jonathan Zinram liefen zudem zwei Testspieler mit auf.

Bis zum Pausenpfiff spielte sich der SVE einen 3:0-Vorsprung heraus. Den Moselanern gelang gegen den Spitzenreiter der Regionalliga Südwest aus dem Saarland vieles. Auch war nach den beiden Testspielsiegen gegen Schoden und Petange erneut eine klare Steigerung im spielerischen Bereich sichtbar. Den ersten Treffer der Partie markierte Josef Cinar nach einer Ecke von Christian Telch per Kopf (18.). Beim 2:0 leistete Testspieler Petros Kaminiotis eine feine Vorarbeit für Antonyos Celik (27.), der den Ball überlegt ins rechte Toreck legte. Den dritten Treffer erzielte Sebastian Szimayer per Heber (40.).

In der zweiten Halbzeit wurde der Gegner aus Elversberg aktiver und erspielte sich die ersten Chancen. Markus Obernosterer verkürzte durch einen Handelfmeter auf 1:3 (54.), ehe Robin Garnier (59., Foulelfmeter) den alten Abstand aus Sicht der Trierer wiederherstellte. Mallan Roberts (Testspieler der SV Elvesberg) traf in der 66. Minute zum 4:2-Endstand.

Wir haben sehr gute und wichtige Erkenntnisse besonders in der ersten Halbzeit gewinnen können. Deswegen war dies ein toller Test für uns. Aber noch wichtiger war, was wir über die gesamte Spieldauer gezeigt haben: die gute Kompaktheit, das Umschalten und das gegenseitige Helfen auf dem Platz. Vieles hat ordentlich ineinandergegriffen“, freute sich SVE-Coach Oscar Corrochano nach Spielende.

Am kommenden Samstag steht der nächste Test für die Eintracht an. Um 14 Uhr trifft der SVE in Esch (Lallange) auf den luxemburgischen Erstligisten Fola Esch.

Darüberhinaus gehen Eintracht Trier und Alexander Dartsch ab sofort getrennte Wege. Der bis zum 30. Juni 2017 laufende Vertrag mit dem Außenbahnspieler wurde am Mittwoch vorzeitig im gegenseitigen Einvernehmen aufgelöst. Der 22-Jährige wurde vor Saisonbeginn vom Chemnitzer FC ausgeliehen und absolvierte in der Hinrunde acht Regionalligaspiele für den SVE. Eintracht Trier wünscht ihm für seinen sportlichen und persönlichen Werdegang alles Gute.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln