Christoph Buchner schließt wichtige Baustelle – Kommt Comvalius?

Innenverteidiger Christoph Buchner unterschreibt bis 2015 - Comvalius darf in Hauenstein noch mal ran

Eintracht Trier suchte einen Innenverteidiger – und hat ihn gefunden. Christoph Buchner (23), der zuletzt beim 2:0-Erfolg gegen Grevenmacher überzeugte, unterschrieb einen Vertrag bis 2015. Beim Testspiel in Hauenstein am Freitag (19.30 Uhr) darf sich Angreifer Sylvano Comvalius erneut bewerben.

Testspiel Eintracht Trier - Grevenmacher

Er schließt die Baustelle Innenverteidigung: Christoph Buchner.

Bereits nach dem 2:0-Sieg gegen den CS Grevenmacher verriet Roland Seitz, dass er Christoph Buchner für einen interessanten Kandidaten halte. Innerhalb von zwei Tagen wurden nun Nägel mit Köpfen gemacht. Der Innenverteidiger, der zuletzt für den Drittligisten Chemnitzer FC spielte, unterschrieb einenVertrag bis zum 30. Juni 2015.

Der im oberbayrischen Trostberg geborene Buchner startete seine Profi-Laufbahn in der Saison 2008/09. Hier absolvierte er 20 Drittligaspiele für den SV Wacker Burghausen. 2009 nahm ihn der Zweitligist 1. FC Kaiserslautern unter Vertrag. In der U23 der Roten Teufel kam der 1,87-Meter-Hüne auf 18 Partien. 2010/11 spielte Buchner darauf 26 Mal in der Dritten Liga für den 1. FC Saarbrücken. Ehe es nach Chemnitz ging, verteidigte Buchner eine Saison lang in der österreichischen Zweiten Liga für Austria Lustenau (23 Spiele in der Saison 2011/12).

„Christoph ist zwar noch recht jung, aber schon reich an Erfahrung. Ich bin froh, dass wir nun die `Baustelle Abwehr` mit dieser Verpflichtung geschlossen haben. Bekanntlich fallen uns mit Thomas Konrad und Torge Hollmann zwei wichtige Kräfte auf unbestimmte Zeit aus“, sagte Cheftrainer Roland Seitz in einer Mitteilung des Vereins. Zu den positiven Eindrücken vom Testspiel gegen Grevenmacher konnte sich der Coach schon zu Buchners Zeiten in Saarbrücken eine Meinung über den Verteidiger bilden. „Ich habe Christoph unter anderem in Saarbrücken zwei, drei Mal spielen sehen und hatte folglich ein Bild von ihm.“ Das Ziel des Neuzugangs: „Ich hoffe, dass wir in der kommenden Saison auch wieder oben mitspielen können.“

Die Generalprobe für die neue Saison findet für den SV Eintracht Trier 05 in der Südwestpfalz statt: Der Regionalligist bestreitet seinen achten und letzten Test der Sommervorbereitung am Freitag, 19. Juli, ab 19.30 Uhr, beim SC Hauenstein. Dabei darf sich auch Angreifer Sylvano Comvalius (25) nach seinem agilen Auftritt in Könen erneut präsentieren. Auch eine Verpflichtung des Niederländers, der schon in sechs Ländern Fußball spielte, scheint durchaus möglich zu sein. „Er hat das nötige Gardemaß, ist gut in der Luft und hat im Training einen guten Eindruck hinterlassen“, sagt Vorstandsmitglied Ernst Wilhelmi zu dem 1,92-Meter-Stürmer, der die Nachwuchsschule von Ajax Amsterdam durchlaufen hat. „Wir wollen ihn uns noch einmal ansehen.“ Als schwierig gestaltet sich das Vorhaben, Moussa Touré vom SSV Ulm 1846 nach Trier zu lotsen. Den Offensivspieler, der bei den „Spatzen“ einen Vertrag bis 2014 hat, wollen die Ulmer offenbar nicht zu einem unmittelbaren Ligarivalen ziehen lassen. (fs/red)

Wichtig für mitreisende SVE-Anhänger: Das Match beim SC Hauenstein wird auf der Anlage des SCH-Kooperationspartners TV Hauenstein in der Pirminiusstraße ausgetragen. Dort findet am Wochenende ein Sportfest statt.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln