Christoph Anton und Kevin Heinz bleiben bis 2014

Fußball-Regionalligist Eintracht Trier will auch zukünftig dem Nachwuchs eine Chance geben – und meldet bereits jetzt personelle Weichenstellungen für die kommende Spielzeit 2013/14. Mit Christoph Anton und U19-Kapitän Kevin Heinz gab es eine Einigung für die neue Saison.

Dirk Jacobs (Mitte) freut sich über die Vertragsverlängerungen der Eigengewächse Christoph Anton (l.) und Kevin Heinz (r.). Foto: Eintracht Trier

 Für Eintracht-Geschäftsführer Dirk Jacobs kommen diese frühzeitigen Personalentscheidungen nicht von ungefähr: „Unser erklärtes Ziel ist es, die Talente aus der Region an uns zu binden und sie auch in unsere erste Mannschaft einzubauen. Mit der Vertragsverlängerung von Christoph Anton wollen wir zum Ausdruck bringen, wie zufrieden wir mit seiner Entwicklung sind. Wir sind von seinen sportlichen und charakterlichen Qualitäten absolut überzeugt und haben großes Vertrauen in ihn. Deshalb haben wir mit ihm auch verlängert, obwohl er aktuell noch verletzt ist.“

Für Kevin Heinz, der in der laufenden Saison bereits zu zwei Kurzeinsätzen in der „Ersten“ kam und immer wieder „oben“ im Training dabei ist, sei die Integration in den Regionalligakader „der nächste Schritt und die logische Konsequenz aus seinen anhaltend starken Leistungen in unserer A-Jugend“, so Jacobs weiter. Zudem sieht er die vertragliche Bindung des Außenverteidigers auch als Signal für weitere Spieler aus der U19, in den kommenden Wochen und Monaten weiter alles zu geben und sich ebenfalls für eine Weiterverpflichtung zu empfehlen, so Jacobs weiter.

Zusätzlich motiviert zeigen sich die beiden SVE-Talente durch die Verträge. Christoph Anton „ist super zufrieden, schließlich fühle ich mich hier absolut wohl“. Team, Trainer und Umfeld „passen einfach“, so Anton weiter. Sein erstes Ziel, sei es nun nach einer Ende August erlittenen Bänderverletzung, an deren Folgen er derzeit laboriert, wieder vollständig fit zu werden und sich dann wieder mit guten Leistungen für die Startelf anzubieten. Kevin Heinz sieht sein erstes Ziel erreicht: „Christoph hat es vorgemacht, wie es nach dem Wechsel aus dem Jugendbereich gehen kann. Ich möchte nun wichtige Erfahrungen sammeln und so oft wie möglich spielen.“

Christoph Anton stammt aus Schoden an der Saar und spielt seit 2006 beim SVE. Über die Oberliga-U23 empfahl er sich die erste Mannschaft und kam hier in der in der Saison 2011/12 bereits auf zehn Einsätze. In dieser Saison absolvierte er bis zu dem Trainingsunfall vor rund zweieinhalb Monaten fünf Spiele und erzielte dabei einen Treffer.

Defensivmann Kevin Heinz trägt seit knapp dreieinhalb Jahren das blau-schwarz-weiße Trikot. Er stammt aus Mertesdorf, erlernte das Fußballspielen zunächst bei der SG Ruwertal und ging dann zur TuS Mosella Schweich.

+++Eintracht in Kürze+++

Auswärtsfahrt nach Eschborn – Der Supporters Club Trier (SCT) setzt zum Auswärtsspiel von Eintracht Trier beim 1. FC Eschborn (Samstag, 17. November, 14 Uhr) einen Fanbus ein. Es sind noch Plätze frei. Abfahrt ist um 10 Uhr an der SVE-Geschäftsstelle. Die Preise betragen 20 Euro für SCT-Mitglieder und 22 Euro für Nicht-Mitglieder. Anmeldung per E-Mail an info@supporters-trier.de oder via Facebook.

Ulm feuert Trainer, „Kartenkönig“ aus Trier – In der Regionalliga Südwest hat es einen spektakulären Trainerwechsel gegeben. Einen Überblick über den 17. Spieltag hat 5vier in einem weiteren Artikel geschrieben.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln