Eintracht Trier: Daniel Bauer kehrt zurück – Olumide im Probetraining

Marc Gouiffe à Goufan ist weg, Jeremy Karikari die ersten drei Spiele gesperrt. Eintracht Trier hat auf den Notstand im defensiven Mittelfeld reagiert. Mit Daniel Bauer kommt ein alter Bekannter an die Mosel zurück.

Eintracht Trier hat wenige Tage vor dem Regionalliga-Auftakt gegen den SC Idar-Oberstein einen neuen Spieler verpflichtet. Nach dem Notstand im defensiven Mittelfeld mit dem Abgang von Marc Gouiffe à Goufan und der Sperre von Jeremy Karikari für drei Spiele nahm die Eintracht mit Daniel Bauer einen alten Bekannten unter Vertrag. Der 29-Jährige hat bis zum Saisonende unterschrieben. Von 2002 bis 2006 trug der Abräumer bereits das Trikot der Moselstädter, absolvierte 26 Spiele in der 2. Bundesliga und nach dem Abstieg 2005 noch zehn Partien in der seinerzeit drittklassigen Regionalliga Süd. Über Union Berlin und den finnischen Erstligisten Rovaniemi PS landete der gebürtige Andernacher im Februar 2009 beim 1. FC Magdeburg, wo er zum Leistungsträger und Kapitän avancierte. Doch nachdem vermummte Anhänger des Europapokalsiegers von 1974 ihn vor seiner eigenen Haustüre angriffen, wurde der Vertrag in Magdeburg aufgelöst. Der Vorfall sorgte bundesweit für Negativ-Schlagzeilen und Bestürzung.

„Ich freue mich sehr, wieder zurück in Trier zu sein“, so Bauer in einer ersten Mitteilung des Vereins. Der Kontakt bestand laut Vorstandsmitglied Ernst Wilhelmi seit einigen Wochen. “ Bei der Eintracht habe ich mich schon damals wohl gefühlt und ich bin sicher, dass dies auch jetzt so sein wird“, betont Bauer, der ehrgeizige Ziele mit im Gepäck hat. „In der Mannschaft steckt Substanz, Roland Seitz ist ein anerkannt guter Trainer. Ich will mit helfen, dass wir den Aufstieg packen.“

Auch Trainer Roland Seitz zeigte sich froh über den Transfer: „Daniel war schon mal hier und kennt den Verein. Die Integrationszeit bei ihm wird also relativ gering sein. In Trier hat er ja schon Zweite Liga gespielt und sich zuletzt besonders in Magdeburg weiter stabilisiert. Ich denke, er kann uns sofort weiter helfen.“ Ernst Wilhelmi zeigte sich gegenüber 5vier begeistert von dem Coup: „Daniel soll kein Backup-Spieler sein, er hat eine Menge Erfahrung. Er ist ein umgänglicher und bodenständiger Typ, der gut in die Mannschaft passt.“ Dazu hat die Eintracht eine weitere Verstärkung für die Offensive im Visier. Seit dem heutigen Dienstag trainiert vorläufig der 24-jährige Nigerianer Joseph Olumide mit, der zuletzt bei Wacker Burghausen unter Vertrag stand. Dort bestritt er in der Saison 2010/11 elf Spiele in der 3. Liga.

Weitere Infos folgen!

++++Eintracht in Kürze+++++

Karten gewinnen für das Heimspiel gegen Idar-Oberstein – Für das nächste Heimspiel von Eintracht Trier gibt es bei 5vier.de wieder VIP-, Steh- und Sitzplatzkarten zu gewinnen. Hier geht es zum Gewinnspiel.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln