Eintracht Trier: Dortmund-Spiel abgesagt – Test in Darmstadt

Mini-Winterpause für Eintracht Trier: Nach der Partie bei Schalke II wurde auch das Heimspiel gegen Borussia Dortmund II (Samstag, 14 Uhr) abgesagt. Dafür wurde kurzfristig ein Testspiel bei Drittligist SV Darmstadt 98 vereinbart.

Der Winter hat den Fußball in diesen Tagen im Griff. Wo in der Bundesliga die Rasenheizungen auf Hochtouren laufen, reiht sich in den unteren Klassen Absage um Absage. Auch das Heimspiel von Fußball-Regionalligist Eintracht Trier gegen Borussia Dortmund II (Samstag, 14 Uhr) fiel bereits jetzt dem Wetter zum Opfer. Eine Platzkommission entschied am Donnerstag, dass der Rasen des Moselstadions nicht bespielbar ist. Die Stadt Trier, die Eigentümer der Anlage ist, hat sämtliche Naturrasenplätze des Geländes aufgrund der anhaltend schlechten Wetterprognose für das Wochenende gesperrt. Geschäftsstellenleiter Dirk Jacobs ging mit über den Rasen und zog ein ernüchtertes Fazit: „Der Platz ist knochenhart gefroren, es liegen Eisschichten drauf. Fußball ist da nicht möglich.“

Für die Mannschaft von Roland Seitz ist es die zweite Absage in Folge nach dem ausgefallenen Spiel bei Schalke 04 II. Nachholtermine stehen bislang aber nicht fest. Dafür hat die Eintracht für Samstag einen attraktiven Testspielgegner gewinnen können. Um 13.30 Uhr treten die Trierer beim Drittligisten SV Darmstadt 98 auf dem Nebenplatz des Stadions am Böllernfalltor an. Die Lilien, die in der vergangenen Saison die Meisterschaft in der Regionalliga Süd feierten, haben am Wochenende ebenfalls einen freien Platz im Terminkalender, weil ihre Partie beim SSV Jahn Regensburg abgesagt wurde.

„Es ist sehr gut und sehr wichtig, dass wir uns trotz des Spielausfalls jetzt mit einem starken Gegner messen können und im Rhythmus bleiben. Durch die langwierigere Verletzung von Alon Abelski und die noch zwei Spiele währende Sperre für Jerry Karikari müssen wir ja im Mittelfeld einiges neu abstimmen“, wird Trainer Seitz auf der Homepage der Eintracht zitiert. Neben Regisseur Abelski (Teileinriss am Syndesmoseband) werden am Böllernfalltor noch Ahmet Kulabas (Fußprellung), Olivier Mvondo und Michael Dingels (Bänderverletzungen) ausfallen.

Das letzte Aufeinandertreffen beider Mannschaften in der Regionalliga gewann Darmstadt 98 am 22. April 2006 mit 1:0. Das Tor erzielte damals Ivo Ilicevic, der mittlerweile für den Bundesligisten Hamburger SV spielt.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln