Eintracht Trier: Ein Heimspiel mehr – Koblenz und Lotte in Regionalliga

Am heutigen Freitag Vormittag hat die TuS Koblenz nun doch noch die Regionalliga-Lizenz erhalten. Zudem bleiben die Sportfreunde Lotte in der West-Staffel.

Die Zuschauer im Trierer Moselstadion können sich in der kommenden Saison über ein Heimspiel mehr freuen.

Damit startet der SV Eintracht Trier 05 am ersten August-Wochenende mit 18 weiteren Klubs in die neue Runde – und wartet aufgrund der neuen Konstellation mit einem ganz besonderen Bonbon für die bestehenden und auch künftigen Dauerkarteninhaber auf. „Unsere Preise bleiben gleich, obwohl wir jetzt ein Heimspiel mehr haben. Damit kommen unsere treuen Zuschauer in den Genuss, das Derby gegen die TuS Koblenz gratis sehen zu können“, kündigt Vorstandssprecher Ernst Wilhelmi an.

Dass es in der neuen Spielzeit nach fünf Jahren Abstinenz wieder zu Punktspielen mit dem alten Rivalen vom Rhein-Mosel-Eck kommt, freut auch Wilhelmi: „Damit wird die Attraktivität der Liga für uns noch einmal aufgewertet.“ Allerdings sieht auch der SVE-Vorstandssprecher einer „ganz langen Saison mit jetzt wohl über 40 Pflichtspielen, DFB- und Rheinlandpokal eingerechnet“ entgegen.

Bislang hat der SV Eintracht Trier für die kommende Regionalliga-Saison rund 800 Abos absetzen können. Gemessen am gleichen Zeitpunkt im vergangenen Jahr, ist das ein Plus von etwa 200 Dauerkarten.

Die Tickets können bestellt werden über die Homepage www.eintracht-trier.com oder sind auch auf der Geschäftsstelle, Am Stadion 1, 54292 Trier, erhältlich.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln