Generalprobe auf Kunstrasen

Von Stephen Weber

Am heutigen Samstag gastiert Eintracht Trier zum letzten Testspiel vor dem Rückrundenstart beim luxemburgischen Erstligisten CS Fola Esch. Anpfiff ist auf dem Kunstrasenplatz im Stadtteil Lallingen um 15 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Die Generalprobe vor dem Rückrundenstart (Foto: Anna Lena Grasmueck)

Es ist für Trainer Roland Seitz und seine Spieler die letzte Wasserstandsmeldung vor dem Rückrundenauftakt in einer Woche gegen Freiburg II. Gegen den Traditionsverein aus dem Großherzogtum wird sich zeigen, ob die Mannschaft über die Winterwochen zielgerichtet gearbeitet hat und inwieweit die Mechanismen im Spielaufbauspiel bereits wieder greifen. Auch für die beiden Neuzugänge (5vier.de berichtete) Marco Quotschalla (vom SV Wuppertal) und Erdogan Yesilyurt (Arminia Bielefeld) wird es der erste ernstzunehmende Test unter Wettkampfbedingungen mit den neuen Mitspielern sein und gleichzeitig eine gute Gelegenheit, sich weiter an die Trierer Spielweise zu gewöhnen. Doch der Coach muss bei der Generalprobe wahrscheinlich auf einige Leistungsträger verzichten: Die Einsätze von Chhunly Pagenburg (Adduktorenprobleme), Alon Abelski (Achillessehnenreizung) und Torge Hollmann (Sprunggelenkverletzung) werden sich erst kurzfristig entscheiden.

Auch der Sparringpartner aus Luxemburg hat sich für das Freundschaftsspiel sicherlich einiges vorgenommen. Ihr Jahrhundertspieler Jeff Strasser (41), der sich in der Bundesliga als harter Verteidiger bei Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Kaiserslautern einen Name machte, zieht seit rund zwei Jahren die Strippen an der Seitenlinie der Fola und hat den Verein zu einem potentiellen Meisterschaftskandidaten geformt. Ein weiteres bekanntes Gesicht ist Jakob Dallevedove, der früher bei der Eintracht aktiv war, ehe zu Schalke 04 wechselte, wo er in der zweiten Garnitur weiter ausgebildet wurde. Aber nicht nur deshalb werden die Kicker aus dem Großherzogtum versuchen, sich so teuer wie möglich zu verkaufen: Denn Esch führt derzeit mit vier Punkten Vorsprung vor Dudelange die Tabelle der BGL League an und hat noch 13 Spieltage vor sich, die Pole Position zu verteidigen, um die erste Meisterschaft seit 1930 zu bejubeln. Ein Erfolgserlebnis gegen den ehemaligen Zweitligisten aus dem benachbarten Deutschland wäre dafür freilich eine ausgezeichnete Motivationsspritze.

Wer nun Lust hat, den SVE bei seiner Generalprobe vor dem Rückrundenauftakt live zu sehen, der muss sich heute um 15 Uhr im Escher Stadtteil Lallingen am Kunstrasenplatz einfinden.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln