EINTRACHT TRIER IST HERBSTMEISTER!

Regionalliga Südwest - 17. Spieltag - 25 Tore

Es ist wahr! Die Eintracht Trier profitiert von der überraschenden 0:1 Auswärtsniederlage des SV Waldhof Mannheim gegenüber dem bis dato sieglosen (!) Tabellenletzten SV Saar 05 Saarbrücken. Trier nimmt die Tabellenführung zum Abschluss der Hinrunde ein! Trier und Mannheim bestimmen also mit 39 Punkten die Tabellenspitze. Wobei Trier mit einem besseren Torverhältnis den Platz 1 für sich reserviert!

Trier / Regionalliga Südwest. Eine Sensation für die jetzt auf dem Tabellen-Platz 1 stehende Eintracht Trier! Und eine Sensation für den immer noch auf Platz 18 stehenden SV Saar 05 Saarbrücken. Die wohl oder übel schlechteste Mannschaft siegt über die anscheinend beste Mannschaft des 17. Spieltages. Der SV Waldhof Mannheim hat nur bedingt Grund zum Feiern, denn die 0:1 Niederlage gegen den SV Saar 05 ist mehr als nur eine Blamage. Dagegen wird der SV Saar 05 am Ende des Tabellentales gut motiviert in die Rückrunde starten.

Und Trier? Die Überraschung mit dem Telch-Tor-des-Monats-Oktober und dem Titel „Herbstmeister“ ist ein doppelter Grund ausgiebig zu feiern und sich – danach – gut motiviert auf die Rückrunde vorzubereiten. Denn es gilt jetzt einen Titel zu verteidigen!

Im Einzelnen sind folgende Wochenend-Spiel-Informationen zu notieren:

SV Saar 05 Saarbrücken schlägt Waldhof Mannheim sensationell

Für die Mannheimer endete beim Neuling Saar 05 Saarbrücken eine Serie von sechs Partien ohne Niederlage. Der entscheidende Treffer für die Gastgeber durch Salif Cissé (90.+1) fiel erst in der Nachspielzeit. Damit machte die Mannschaft von 05-Trainer Timon Seibert den ersten Saisonsieg perfekt. Der Rückstand auf einen sicheren Nichtabstiegsrang beträgt aber schon zwölf Punkte.

1. FC Saarbrücken siegt im Topspiel in Offenbach

Der aktuelle Meister Kickers Offenbach verliert die Tabellenspitze immer mehr aus den Augen. Im Verfolgerduell gegen den 1. FC Saarbrücken, Zweiter der Vorsaison, gab es eine 0:1 (0:1)-Heimniederlage vor 6.144 Zuschauern. Das einzige Tor erzielte Matthew Taylor (32.). Er bescherte den Saarländern das vierte Auswärtsspiel am Stück ohne Niederlage. Offenbach verlor drei der vergangenen vier Partien bei nur einem Sieg.

Elf Punkte beträgt der Rückstand der Offenbacher auf das Spitzenduo. Saarbrücken liegt vier Punkte zurück, hat aber eine Partie mehr absolviert.

Trierer „Auswärts-Wahnsinn“ geht weiter

Herbstmeister Eintracht Trier hatte die Hinrunde mit dem neunten Sieg im neunten Auswärtsspiel abgeschlossen. Am Samstag gewann die Mannschaft von Eintracht-Trainer Peter Rubeck 3:1 (2:1) beim Aufsteiger SV Spielberg und festigte damit ihre exzellente Ausgangsposition im Meisterschaftsrennen. „Diese Hinrunde hätten wir uns nie träumen lassen“, so Rubeck. „Das ist schon Wahnsinn. Auf dieser Schiene müssen wir jetzt weitermachen.“

Daniel Hammel (5.), Christoph Anton (39.) und Robin Garnier (64.) hatten die Treffer für die Eintracht im abschließenden Hinrundenspiel erzielt. Für den Neuling aus Spielberg trug sich Ole Schröder (45., Foulelfmeter) in die Torschützenliste ein.

Lautern II rettet Punkt beim Tor-Festival

Die zweite Mannschaft des 1. FC Kaiserslautern sicherte sich beim turbulenten 4:4 (0:2) beim Neuling TSV Steinbach einen Punktgewinn in letzter Minute. Dabei hatten die Gastgeber den besseren Start in die Partie erwischt und gingen durch die Tore von Moritz Göttel (33.) und Daniel Waldrich (39.) in Führung. Die weiteren Treffer für den TSV markierten Hüsni Tahiri (67.) und erneut Göttel (82.). Für die „Roten Teufel“ waren Michael Schultz (53.), Johannes Reichert (66./90.) und Robert Glatzel (81. Handelfmeter) erfolgreich.

Kaiserslautern beendete die Hinserie mit 23 Zählern im Tabellenmittelfeld. Der TSV rangiert mit 15 Punkten auf Platz 15. Seit drei Heimspielen hat Steinbach nicht gewonnen.

Worms mit Heimsieg gegen Walldorf

Eine Niederlagenserie von vier Spielen beendete der VfR Wormatia Worms. Beim ersten Spiel in der eigenen Spielstätte, die zuvor saniert worden war, siegten die Gastgeber 3:0 (2:0) gegen den FC-Astoria Walldorf. VfR-Angreifer Florian Treske (13.) stellte schon früh die Weichen auf Sieg. Defensivspieler Sandro Loechelt (37.) erhöhte zum Halbzeitstand. Alper Akcam (88.) brachte den Sieg in trockene Tücher. Für den FCA war es die dritte Niederlage in Folge.

Kassel verliert Anschluss an Spitzengruppe

Der KSV Hessen Kassel verpasste es beim 1:1 (1:0) gegen den FC 08 Homburg, den Anschluss an die Spitzengruppe zu halten. Dabei waren die „Löwen“ vor 1.298 Zuschauern durch Sylvano Comvalius (44.) in Führung gegangen. Den Rückstand egalisierte Murat Bildircici (81.) in der Schlussphase. Mit 29 Zählern haben die Hessen jetzt zehn Punkte Rückstand auf Platz zwei. Darüber hinaus wartet Kassel seit sechs Heimspielen auf einen Sieg. Homburg liegt einen Punkt hinter Kassel.

Torreiches Remis in südbadischem Derby

Die zweite Mannschaft des SC Freiburg beendet die Hinrunde in der Abstiegszone. Gegen den Aufsteiger Bahlinger SC kam die Mannschaft von SCF-Trainer Martin Schweizer im Derby vor 1.400 Zuschauern nicht über ein 3:3 (1:1) hinaus. Für die Freiburger trugen sich Pius Dorn (6.) und zweimal Maximilian Faller (63./65.) in die Torschützenliste ein. Dank der Treffer von Tobias Klein (37.) sowie Rico Wehrle (70.) und Erich Sautner (85.) in der Schlussphase rettete der BSC einen Punkt. Freiburg und Bahlingen sind nun punktgleich. Der BSC, trainiert vom ehemaligen Freiburg-Profi Milorad Pilipovic, liegt allerdings wegen der schwächeren Tordifferenz auf einem direkten Abstiegsplatz.

Elversberg erwartet Hoffenheim II in Saarbrücken

Am Montag (ab 19.00 Uhr) empfängt der Tabellendritte SV Elversberg die U23 aus Hoffenheim. Nachdem die Mannschaft vom Marco Wildersinn zum Saisonstart noch nicht überzeugen konnte, ist man nach vier Siegen in Folge mittlerweile in der ersten Tabellenhälfte angelangt. Mit 34 erzielten Toren ist besonders die starke Offensive für die Erfolgsserie verantwortlich. Verzichten müssen die Kraichgauer auf den gelbgesperrten Routinier Marcus Mann.

Michael Wiesingers Elversberger wollen Ihre starke Heimbilanz (sieben Siege, 1 Remis) weiter ausbauen und auch im Ludwigsparkstadion ungeschlagen bleiben, um Druck auf die beiden Spitzenteams Mannheim und Trier ausüben zu können.

Der 17. Spieltag:
Samstag, 21. November, 14:00 Uhr

SV Spielberg Eintracht Trier 1:3
FK Pirmasens SpVgg Neckarelz abg.
Wormatia Worms FC-Astoria Walldorf 3:0
TSV Steinbach 1. FC Kaiserslautern ll 4:4
SC Freiburg ll Bahlinger SC 3:3
Hessen Kassel FC 08 Homburg 1:1

Sonntag, 22. November, 14:00

SV Saar 05 Saarbrücken Waldhof Mannheim 1:0
Kickers Offenbach 1. FC Saarbrücken 0:1

Montag, 23.November, 19:00

SV Elversberg TSG Hoffenheim ll  


Die aktuelle Tabelle der Regionalliga Südwest:
Pl.

Verein Spiele G U V Tore Diff. Pkt.
1. Eintracht Trier 17 12 3 2 38:14 24 39
2. Waldhof Mannheim 17 12 3 2 33:9 24 39
3. SV Elversberg 16 11 2 3 28:13 15 35
4. 1. FC Saarbrücken 18 10 5 3 27:15 12 35
5. Hessen Kassel 17 7 8 2 20:10 10 29
6. FC 08 Homburg 17 7 7 3 29:16 13 28
7. Kickers Offenbach (M) 17 8 4 5 31:26 5 28
8. TSG Hoffenheim ll 16 7 4 5 34:22 12 25
9. 1. FC Kaiserslautern II 17 5 8 4 25:21 4 23
10. FC-Astoria Walldorf 17 7 2 8 24:26 -2 23
11. FK Pirmasens 16 6 1 9 21:24 -3 19
12. SpVgg Neckarelz 16 5 3 8 20:28 -8 18
13. Wormatia Worms 17 5 2 10 22:31 -9 17
14. SV Spielberg (N) 17 4 3 10 14:30 -16 15
15. TSV Steinbach (N) 17 4 3 10 19:41 -22 15
16. SC Freiburg ll 17 3 5 9 22:34 -12 14
17. Bahlinger SC (N) 17 3 5 9 22:35 -13 14
18. Saar 05 Saarbrücken (N) 18 1 2 15 13:47 -34 5

mspw/sdo/23.11.15

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln