Markus Fuchs als Probespieler im Training

Ein Stürmer stellt sich bei Eintracht Trier im Probetraining vor. Markus Fuchs (32) spielte zuletzt für den 1. FC Saarbrücken. Gehandelt wird als Kandidat für die Spitze auch Radovan Vujanovic.

Feiern wollen die Fans von Eintracht Trier in der neuen Saison. Ein Stürmer für die Tore dazu wird gesucht. Kandidaten gibt es bereits. Foto: Anna Lena Grasmück

Wenn es nach dem Aussehen geht, ist Markus Fuchs beinahe schon der Typ „Christian Knappmann“, den Eintracht Trier sucht. Der 32-jährige Stürmer, der in der abgelaufenen Saison für den 1. FC Saarbrücken auf 14 Spiele in der 3. Liga kam, stellte sich am Dienstag beim Fußball-Regionalligisten im Probetraining vor. Ein wenig Ähnlichkeit mit Knappmann, dem Torjäger des Wuppertaler SV, ist Fuchs nicht abzusprechen. Auch als Torjäger trat der stämmige 1,84-Meter-Angreifer bereits in Erscheinung. Im Januar 2010 wechselte er vom 1. FC Nürnberg II nach Saarbrücken und ballerte den Traditionsverein mit fünf Toren in 15 Regionalligaspielen zum Aufstieg. Ein Doppelpack gelang ihm dabei ausgerechnet beim 2:2 in Trier, das damals noch von Reinhold Breu trainiert wurde.

Im Premierenjahr in der 3. Liga brachte es Fuchs auf sieben Treffer in 27 Partien, im letzten Spieljahr war der Stürmer meistens nur Bankdrücker und ließ lediglich ein Tor folgen. Zuvor war der Routinier beim 1. FC Nürnberg II (38 Spiele, 17 Tore), wo er mit dem zu Wacker Burghausen abgewanderten Ahmet Kulabas ein gefährliches Duo bildete. Bei den Franken brachte er es auch auf zwei Einsätze in der 2. Bundesliga. Auch bei der SpVgg. Bayreuth (83 Spiele, 38 Tore) zeichnete sich Fuchs für einige Treffer verantwortlich.

Einen Angreifer, der Tore garantiert, sucht die Eintracht bekanntlich noch für den Kader. Gehandelt wird nach Informationen von 5vier auch Radovan Vujanovic (30). Der Serbe hat bei Hansa Rostock noch einen Vertrag bis 2014, war zuletzt aber schon an Drittligist Preußen Münster ausgeliehen. Zuvor war er Torjäger beim 1. FC Magdeburg und Kickers Emden. „Er wäre ein interessanter Spieler für Trier, aber im Moment ist er kein Thema“, sagte Vorstandsmitglied Ernst Wilhelmi auf Anfrage.

Das erste Testspiel der neuen Saison bestreitet Eintracht Trier am Donnerstag (18.30 Uhr) beim FK Düdelingen. Markus Fuchs könnte beim luxemburgischen Double-Sieger ebenso wie die beiden anderen Testspieler Milad Salem (SV Wehen-Wiesbaden, linkes Mittelfeld) und Christian Telch (Kickers Offenbach, rechter Außenverteidiger) zum Einsatz kommen. „Das ist angedacht“, so Trainer Roland Seitz.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln