Pit Hess rückt in den Regionalligakader auf

Inzwischen ist auch Spieler Nummer 14 für die neue Saison in der Fußball-Regionalliga Südwest klar: Am heutigen Dienstag Nachmittag unterzeichnete Abwehrspieler Pit Hess einen Vertrag bis 30. Juni 2013.

Damit hat ein weiteres Talent aus den eigenen Reihen den internen Aufstieg gepackt: Nach seinem Wechsel im Sommer 2009 von den Bundesliga-B-Junioren des SC Freiburg kam der inzwischen 50-fache luxemburgische Juniorennationalspieler zunächst in der SVE-U19 und dann in der U23 zum Einsatz. Für die „Zwote“ absolvierte Hess in der abgelaufenen Runde 28 Oberliga-Spiele.

“Pit hat im Nachwuchsbereich sehr gute Leistungen gezeigt. Da ist es nur die logische Konsequenz, dass wir ihm die Chance geben, sich auch in der ersten Mannschaft zu beweisen. Gearde wegen seiner internationalen Erfahrung verspreche ich mir einiges von Pit”, bekennt Cheftrainer Roland Seitz.

Der Spezialist für die linke Seite in der Viererkette möchte nach gerade abgelegtem Abitur parallel zum Engagement bei der Eintracht („Ich will mich hier durchbeißen und so viel spielen, wie es nur geht.“) entweder in Trier oder Luxemburg ein Studium der Geschichte und der Politik aufnehmen.

Stichworte:

Kommentare (3)

Antworten | Trackback URL | RSS

  1. Eintrachtler4ever sagt:

    riesige Überraschung!
    Obwohl es müssen ja genügend U23 Spieler auf dem Spielerbogen stehen, wird ne schwierige Saison.

  2. Zuschauer sagt:

    MMh naja dann hat die eintracht ja jetzt 14 Mann im Kader, reicht ja können ja eh nur 3x wechseln 🙂 Ob das nächstes Jahr was wird…

  3. eintracht Fan sagt:

    Das ist aber sehr sehr überraschend;-)

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln