Eintracht: Papadimitriou für zwei Spiele gesperrt

Strafe für Eintrachtspieler

Kurzmeldung:

Nach seinem Platzverweis im Spiel gegen TuS Koblenz am vergangenen Wochenende ist Eintracht Triers Christos Papadimitriou vom Sportgericht der Regionalliga Südwest für zwei Regionalliga-Partien gesperrt worden. Schiedsrichter Nikolai Kimmeyer bewertete einen Stoß Papadimitirous gegen Koblenz-Verteidiger Ricardo Antonaci in der 56. Spielminute als Tätlichkeit. Die Sportrichter schlossen sich dieser Einschätzung an und verhängten für den bisher nicht auffällig gewordenen Papadimitriou die vorgesehene Mindeststrafe.

Der griechische Neuzugang wird SVE-Cheftrainer Oscar Corrochano damit weder im Heimspiel gegen die Kickers Offenbach, noch beim Auswärtsspiel gegen den VfB Stuttgart II zur Verfügung stehen. Eintracht Trier hat das Strafmaß bereits akzeptiert.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln