Eintracht Trier: SVE verlängert Vertrag mit Cheftrainer Seitz bis 2012

Der SV Eintracht Trier 05 und sein Cheftrainer Roland Seitz setzen die erfolgreiche Zusammenarbeit über die laufende Saison hinaus fort: Nachdem letzte Details geklärt worden sind, verlängerte der 46-jährige Fußballlehrer seinen im Sommer auslaufenden Vertrag am heutigen Mittwoch Nachmittag bis 30. Juni 2012. Die Vereinbarung gilt sowohl für die Regional-, wie auch für die Dritte Liga.

„Wir sind sehr froh, den Weg mit Roland Seitz fortsetzen zu können. Den dringend notwendigen Umbruch hat er nach der vergangenen Saison mit Bravour bewältigt und die Eintracht sportlich wieder auf Vordermann gebracht. Dass wir in der Spitzengruppe der Regionalliga mitmischen, ist ein großer Verdienst von Roland Seitz. Er macht seine Arbeit seriös, ist sehr engagiert, kommt bei Spielern und Fans gut an und verfügt über ein funktionierendes Netzwerk“, betonte Sport-Vorstand Ernst Wilhelmi kurz nach der Vertragsunterzeichnung.

Roland Seitz sagte: „Hier in Trier kann man etwas bewegen. Wichtig ist, auf den guten Leistungen der Vorrunde nicht nur im weiteren Saisonverlauf, sondern auch darüber hinaus aufzubauen. Kontinuität und nachhaltiges Schaffen sind jetzt wichtig. Deshalb habe ich mit meiner Unterschrift gerne ein Zeichen gesetzt.“

Seit dem 15. April 2010 amtiert Roland Seitz wieder bei der Eintracht, nachdem er den damaligen Oberligisten bereits vom 1. Juli bis 4. September 2006 gecoacht hatte, ehe er dem Ruf des Zweitligisten SC 07 Paderborn folgte.

Insgesamt saß der aus der Oberpfalz stammende Übungsleiter bis dato in 29 Punktspielen auf der Trierer Bank, holte dabei mit seiner Mannschaft im Schnitt knapp 1,5 Punkte und gewann mit dem SVE im Juni vorigen Jahres im Endspiel von Emmelshausen dank eines 2:1 gegen die Sportvereinigung Burgbrohl den Bitburger-Rheinlandpokal.

Stichworte:

Kommentare (1)

Antworten | Trackback URL | RSS

  1. Mir sin dabei, egal...... sagt:

    Eine unheimlich gute und wichtige Sache für die Eintracht. Wünsche Roland Seitz alles Gute für die nächste Zeit bei der Eintracht. Wenn der seine Linie konsequent verfolgt, dann kann die Eintracht noch einiges erreichen. Viel Glück und die nötige Ausdauer hierzu.

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln