Eintracht Trier: 1:2-Niederlage gegen Düsseldorf II / Fotos / VIDEO

Am heutigen Freitagabend verliert Eintracht Trier im Regionalligaspiel gegen die Zweitvertretung aus Düsseldorf mit 1:2(1:1) . Vor 2372 Zuschauern schoss Ahmet Kulabas das 1:0 für den SVE. Für die Fortuna traf zwei mal Königs.

Das Team von Roland Seitz kam gut in die Partie und erspielte sich direkt zu Beginn einige gute Chancen, die aber nicht genutzt werden konnten. Die beste Gelegenheit hatte Kuduzovic, der aus fünf Metern freistehend den Ball nicht im Kasten von Fortuna-Profi Almer unterbringen konnte. In der Folge taten sich allerdings Lücken in der Trierer Hintermannschaft auf und die mit der Unterstützung von fünf Zweitligaprofis angetretenen Fortunen hatten einige wenige gute Gelegenheiten. Um so schöner war es für die Fans der Eintracht, als Ahmet Kulabas nach einer guten halben Stunde per Kopf das 1:0 für den SVE erzielen konnte. Wer nun allerdings dachte, sich schon in die Halbzeit verabschieden zu können, der irrte: Denn kurz vor dem Pausenpfiff waren es die Düsseldorfer, die den 1:1-Ausgleich schossen – auch Thomas Drescher, der noch versuchte den Ball auf der Linie zu klären, konnte das Tor von Königs nicht verhindern. Bitter für den SVE war, dass der Schiedsrichter ein vorangegangenes Foulspiel an Herzig nicht gepfiffen hatte. So ging es mit einem 1:1 Unentschieden in die Pause.

Halbzeit zwei begann für Eintracht Trier mit einem regelrechten Sturmlauf – der SVE erspielte sich Chance um Chance, schaffte es aber nicht den Ball im Tor der Düsseldorfer unterzubringen. Die fahrlässige Chancenverwertung sollte sich in der 85. Minute rächen: Wiederum nach einem nicht geahndeten Foul an Herzig erzielte Düsseldorf das 2:1. Es war die bislang einzige Chance der Fortuna in der gesamten zweiten Hälfte. Trier steckte dennoch nicht auf und SVE-Neuzugang Pollok hätte sein Debüt mit dem Ausgleich krönen können, doch der beste Düsseldorfer an diesem Abend, Torwart Almer, entschärfte seinen Kopfball mit einer Glanzparade (89.)

So endete die Partie nach 93 gespielten Minuten mit einer ebenso unnötigen wie bitteren 2:1-Heimniederlage für den SVE. Mit neun Punkten steht Eintracht Trier nun auf dem zweiten Tabellenplatz der Regionalliga West. Neuer Tabellenführer ist die zweite Mannschaft von Mainz 05, der nächste Heimspiel-Gegner der Moselstädter.

SV Eintracht Trier 05: Poggenborg – Cozza, Stang, Herzig, Drescher – Karikari – Kraus (64. Abelski), Kuduzovic, Hauswald – Kulabas, Pagenburg (74. Pollok).

Fortuna Düsseldorf II: Almer – Klemt, Juanan, Incilli, Krol – Erat, Michalsky, M´Bengue, Nandzik (77. Schikowski)– Grimaldi, Königs (90.+3 Haufe).

Schiedsrichter: Stefan Glasmacher (Alsdorf)

Zuschauer: 2372

Tore: 1:0 Kulabas (37.), 1:1 Königs (44.), 1:2 Königs (85.)

VIDEO-Stimmen zum Spiel

Bilder zum Spiel

Stichworte:

Kommentare (2)

Antworten | Trackback URL | RSS

  1. gerd sagt:

    auf der erde gibt es keine gerechtigkeit, das weiß jeder -aber für das gestrige spiel galt dies zumindest emotional gefühlt doppelt-
    diese art von niederlage hatte weder die mannschaft noch die fans verdient-

  2. Eintrachtler sagt:

    Sehr sehr unglücklich diese Niederlage. Vor allem wenn man die Leistung des Schiedsrichters sieht: Die beiden Fouls an Herzig waren so eindeutig – er ist nach dem Spiel sogar mit einem Verband am Ohr über das Spielfeld gelaufen. Und wenn man den Spielverlauf betrachtet waren das doch die einzigen zwei richtigen „Chancen“ für die Düsseldorfer. Hoffen wir mal, dass sich diese Ungerechtigkeit über die Saison ausgleicht.

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln