Vorbereitung für die neue Regionalliga Südwest – Termine

Am heutigen Dienstagvormittag gab Eintracht Trier seinen Sommerfahrplan für die Vorbereitung auf die kommende Regionalliga Südwest bekannt: Rund sechs Wochen lang wird Cheftrainer Roland Seitz sein Team auf die am ersten August-Wochenende (3.-5.) startende Saison der neuformierten Fußball-Regionalliga Südwest vorbereiten.

Folgende Tests wurden nach dem Trainingsstart am Samstag, 23. Juni, 14 Uhr, auf dem Moselstadion-Gelände vereinbart:

  • Donnerstag, 28. Juni, 18.30 Uhr: bei F91 Düdelingen (amtierender luxemburgischer Meister)
  • Mittwoch, 4. Juli (Uhrzeit noch offen) Sponsorenspiel Volksbank Hochwald-Saarburg e.G.
  • Freitag, 6. Juli, 19 Uhr in Gondenbrett bei Prüm gegen Alemannia Aachen (Dritte Liga)
  • Mittwoch, 11. Juli (Uhrzeit noch offen) in Merxheim/Nahe gegen Wuppertaler SV Borussia (Regionalliga West)
  • Donnerstag, 12. Juli (Uhrzeit noch offen) Sponsorenspiel Volksbank Hochwald-Saarburg e.G.
  • Samstag, 14. Juli, 17 Uhr in Ringhuscheid bei Bitburg gegen SG Großkampen (Bezirksliga)
  • Dienstag, 17. Juli, 19 Uhr: in Salmtal-Dörbach gegen SV Eintracht 66 Dörbach (Bezirksliga)
  • Samstag, 21. Juli, 14 Uhr: Sommerfest im Moselstadion und Test gegen 1. FC Köln II (RL West)
  • Dienstag, 24. Juli, 18.30 Uhr: in Konz-Niedermennig gegen Viktoria Köln (RL West)
  • Sonntag, 29. Juli Trainingslager in Reutlingen (Details hierzu folgen)
  • Nach dem Saisonstart: Mittwoch, 8. August, 19 Uhr: in Trier-Heiligkreuz beim VfL Trier (100 Jahre VfL)

Stichworte:

Kommentare (1)

Antworten | Trackback URL | RSS

  1. Freunde der Südwest-Liga, bitte in den schönen noch warmen Monaten Aug., Sept und Okt. auch ein paar Englische Wochen mit Flutlichtspielen einplanen. Flutlichtspiele im Nov. und Dez. sowie im Febr.-März sind für die Vereine ein Draufleger. Wer stellt/sitzt sich schon um 18.30 oder 19.00 Uhr bei Schmuddelwetter in ein Fussballstation und ist am Ende noch erkältet? Die DFB-Funktionäre, zahlen sowieso keinen Eintritt, mit gesponserten warmen Unterthosen?
    Wenn schon kaum noch Geld vom DFB/DFL für diese 4. Liga rüberkommt, dann sollten die Vereine auch dafür sorgen, dass ihre Belange zu 100% berücksichtigt werden.

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln