Eintracht Trier: Wiedergutmachung – 3:1 gegen Fortuna Köln / VIDEO

Am heutigen Sonntagnachmittag gewinnt Eintracht Trier gegen Fortuna Köln mit 3:1 (1:0). Vor 1650 Zuschauern erzielten Ahmet Kulabas (37. und 63.) und Martin Hauswald  (73.) die Tore für den SVE.

Beide waren am 1:0 für den SVE beteiligt. Drescher flankte, Kulabas traf per Kopf.

In einer spielerisch nicht sehr ansehnlichen ersten Halbzeit schickte Eintracht-Trainer Roland Seitz, wie bereits angekündet, eine etwas veränderte Startelf aufs Spielfeld. Alon Abelski lief für FAZ Kuduzovic auf, der in der letzten Partie nicht überzeugen konnte. Zunächst fanden beide Mannschaften nicht so recht ins Spiel. Chancen erspielten sich beide Teams nur wenige. Eine gute Aktion von Ahmet Kulabas brachte nichts ein. Bis sich in der 37. Minute Thomas Drescher den Ball schnappte und eine tolle Flanke in den Sechzehner schlug – diesmal stand Stürmer Ahmet Kulabas Gold richtig und köpfte den Ball zur 1:0-Führen ein. So ging es in die Halbzeit.

Der zweite Durchgang begann direkt mit mehr Power – Köln kam etwas stärker aus der Kabine und erzielte in der 58. Minute den 1:1-Ausgleich (Moritz). Zu dieser Zeit verdient, weil der SVE nach der Pause noch nicht wirklich im Spiel war. Doch dann kam die 62. Minute – Seitz wechselte Kuduzovic für den schwachen Alon Abelski ein und nur eine Minute später war es FAZ, der den 2:1-Führungstreffer für den SVE einleitete. Nach schöner Flanke versenkte wiederum Kulabas den Ball im Netz der Kölner. Knapp 10 Minuten später schlug Martin Hauswald zu, der sich den Ball nach einem Foul schnappte und zum Freistoß antrat – eiskalt versenkte er das Leder direkt im Tor – das 3:1 für Eintracht Trier. Danach war die Partie eigentlich gelaufen und der SVE wurde etwas nachlässig. In der Folge erspielte sich Köln noch einige gute Gelegenheiten, die aber letzten Endes nichts einbrachten.

Nach 93 gespielten Minuten pfiff Schiedsrichter Christian Fischer die Partie ab. Eintracht Trier sichert sich dank einer sehr starken kämpferischen Leistung drei Punkte im Kölner Südstadion und klettert somit wieder an die Spitze der Tabelle der Regionalliga West. Mit 12 Punkten aus den ersten sechs Spielen stehen die Trierer nun auf Platz eins.

Am nächsten Freitag muss der SVE dann zuhause wieder ran. Um 19 Uhr empfängt das Team von Trainer Roland Seitz die zweite Mannschaft von Mainz 05.

SC Fortuna Köln: Paucken – Caspers (46. Canizales), Haben (46. Kessel), Kühn, Schäfer – Laux (46. Ende), Nottbeck, Bartsch – Pagano, Montabell, Moritz

SV Eintracht Trier 05: Poggenborg – Drescher, Herzig, Stang, Cozza – Hauswald, Karikari , Abelski (62. Kuduzovic), Kraus (75. Knartz) – Pagenburg (65. Pollok), Kulabas

Schiedsrichter: Christian Fischer (Hemer)

Zuschauer: 1.650

Tore: 0:1 Kulabas (38.), 1:1 Moritz (58.), 1:2 Kulabas (63.) 1:3 Hauswald (74.).

gelbe Karte(n): Moritz, Pagano – Karikari, Abelski, Hauswald

VIDEO-Stimmen zum Spiel:


Die Bilder zum Spiel

Stichworte:

Kommentare (2)

Antworten | Trackback URL | RSS

  1. Eintrachtler sagt:

    Wirklich eine saubere Leistung der ganzen Truppe! Es ist auch echt super, dass ein Spieler wie FAZ eine Denkpause nutzt und dann so toll ins Spiel zurück kommt. Das spricht absolut für den Trainer. Er hat die Mannschaft voll im Griff.

  2. Triererjung sagt:

    Super Spiel vom SVE! So kanns weitergehen! So muss das sein! Kula Doppelpack-Gott! Heute waren alle Spieler super!

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln