Eiscrème und Blumen: Der Frühlingsanfang in Trier

Passend zum kalendarischen Frühlingsanfang ist es warm in der Stadt

In den nächsten Tagen wird es kühl und wolkig in Trier, am Freitag soll es sogar regnen, aber heute macht Pertus eine Ausnahme für uns. Bis zu 20°C warm soll es heute werden, passend zum kalendarischen Frühlingsanfang und kein einziges Wölkchen schiebt sich vor die Sonne. Wir waren in Trier unterwegs und haben uns nach dem erkundigt, was einen warmen Tag in der Stadt noch besser macht: ein kühles Eis. 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Eis geht mit der Saison, erklärt man uns bei Christis in der Sternstraße. Je nachdem, welches Obst gerade frisch und schön ist, richten sich auch die Eissorten. Im Sommer ist das Erdbeereis zum Beispiel am besten, genau dann, wenn auch die Frucht selbst am Besten gedeiht. Gerade sei es die Zeit von Stachelbeere und Rhabarber, also gebe es diese jetzt auch als Eis. Wer nach etwas exotischerem sucht, der kann dieses Jahr auch mal salziges Eis versuchen. „Salty Peanut“ und „Salty Almond“, also salzige Erdnuss und salzige Mandel, heißen die Sorten. Das klingt vielleicht im ersten Moment seltsam, schmeckt aber wirklich gut, wenn man offen für etwas Neues ist.

Diese neuen Sorten seien zwar ganz interessant zu probieren, erklärt ein Eis-Genießer auf dem Domfreihof, aber letztendlich bliebe er doch bei den Klassikern: „Die beste Sorte ist immer noch Vanille, da geht nichts drüber.“ „Ich finde es super, dass es jetzt so viele Dessert- und Kaffee-Sorten gibt“, sagt Marie, die im Palastgarten Mittagspause macht, „Die sind ein bisschen herber und nicht so übertrieben süß, aber salziges Eis…. ich weiß nicht, das müsste man mal probieren.“

Es riecht nach Frühling

Der Frühling hat viele Trierer auf die Straße gelockt, in der Innenstadt ist es voll. Die meisten haben ihre Jacken schon ausgezogen und tragen sie über dem Arm. „Wir haben uns viel zu warm angezogen, aber es ist ja eigentlich etwas gutes, wenn man die Jacke ausziehen kann“, erzählen Passanten. „Es riecht schon richtig nach Frühling, das ist ein ganz besonderer Geruch.“ Die Bäume schlagen zwar noch nicht aus, aber wenn man genau hinsieht, kann man schon viele Blumen entdecken. Nicht nur auf dem Hauptmarkt, wo man sie kaufen kann, gibt es bunte Blumen, der Löwenzahn zeigt sich auch schon hier und da. Den mögen einige als Unkraut sehen, aber hübsch anzusehen ist er trotzdem.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln