Eifel-Mosel Bären unterliegen knapp gegen TSV Schott Mainz

Ständige Führungswechsel, körperbetontes Spiel, aber kein Happy End in der Bärenhöhle. Während der fünfminütigen Unterzahl im letzten Drittel kam der Todesstoß für die Eifel-Mosel Bären. Ergebnis: eine denkbar knappe 4:6 (1:2, 2:2, 1:2) – Heimniederlage gegen den TSV Schott Mainz.

In der Bitburger Eissporthalle merkten die Zuschauer früh, dass die Bären mit den Wölfen sicherlich auf Augenhöhe sind. Zwar mussten die Bitburger Puck-Jäger in der vierten Spielminute in Unterzahl nach einem unglücklich abgefälschten Schuss abermals einen Rückstand hinnehmen. Jedoch zeigten die Spieler im gelben Dress deutlich mehr Tempo und Kampfgeist als noch in der Vorwoche. Spielbelebend waren vor allem Michael Janega und David Müller, die an diesem Abend jeweils zwei Mal im Mainzer Gehäuse einnetzen konnten.

In Überzahl konnte Mainz das Spiel entscheiden

Das Zwischenergebnis von 4:4 sorgte für Spannung bis wenige Minuten vor Schluss. US-Boy Cole Fink erhielt jedoch nach einem Check gegen den Kopf eines Mainzer Spielers eine Matchstrafe vom Schiedsrichtergespann Frenzel/Geyer, sodass die Bären fünf Minuten lang nur zu viert auf dem Eis standen. Mainz nutzte die einmalige Chance und konnte durch Rebounds zwei wichtige Tore zum Sieg erzielen. Selbst in der anschließenden Schlussphase fanden sich die Bären in Unterzahlsituationen wieder, so dass kaum eine Chance blieb, das Spiel noch einmal zu drehen.

Auch wenn das Strafmaß vom Verband noch nicht feststeht, scheint die Saison für Cole Fink vorzeitig beendet zu sein. Außerdem wurde Robert Wagner für seinen Check im Pokalspiel gegen Neuwied für vier Spiele gesperrt und wird somit erst im letzten Saisonspiel wieder spielberechtigt sein. Mit der momentanen Ausgangssituation besteht für die Eifel-Mosel Bären keine Chance mehr, an den Playoffs und dem Meisterschaftsfinale teilzunehmen.

Ferner kommt es zu Verlegungen an den letzten drei Spieltagen. Bereits kommendes Wochenende spielen die siegeshungrigen Bären, wie geplant, zuhause gegen den EHC Neuwied 1b. Das Heimspiel gegen den Tabellenführer aus Beaufort wurde derweil auf den 17.02. vorverlegt, so dass am 24.02. das Nachholspiel in der Landeshauptstadt gegen den TSV Schott Mainz stattfinden kann.

Tore:

0:1 (4.) Brauer (Schumacher, Horcicka)

1:1 (10.) Janega (Barth)

2:1 (22.) Müller (Höffler)

2:2 (30.) Johansson (Schumacher)

3:2 (35.) Janega (Fink)

3:3 (37.) Horcicka (Brauer)

3:4 (40.) Knihs (Schumacher)

4:4 (42.) Müller (Janega, Arend)

4:5 (53.) Johansson (Gebel, Bergmann)

4:6 (54.) Knihs (Sagula, Horcicka)

Strafen:

Eifel-Mosel Bären: 19 + 20 (Fink) / TSV Schott Mainz: 8

Aufstellung:

Torhüter: Engels

Verteidiger: Berens, Höffler, Hillgärtner, Moskal

Stürmer: Müller, Janega, Arend, Tschammer, Hirsch, Barth, Fink, Bares, Newsome

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln