Enkeltrick funktioniert nicht

Betrug

Bankangestellte und Taxifahrer verhindern Enkeltrickbetrug in Trier.

Trier. Aufmerksamkeit und schnelle Reaktion einer Mitarbeiterin einer Trierer Bank und ein Taxifahrer verhinderten, dass eine 87-jährige und eine 74-jährige Frau auf den Enkeltrickbetrug herein gefallen sind. Die aufmerksamen Mitbürger verständigten die Behörden. Die Polizei nahm am Donnerstag, 20. August, einen 39-jährigen Tatverdächtigen fest.

Tatort Trier-West: Mit einfachen Mitteln versuchte eine unbekannte Frau, sich via Telefon das Vertrauen zu erschleichen. Am Die Unbekannte rief am Mittwoch , 19. August, 13.30 Uhr eine 74-Jährige aus Trier-West an und fragte, ob sie sie nicht erkennt? Die 74-Jährige nannte den Namen ihrer Tochter, den die Unbekannte bestätigte. Dass sich die Stimme nicht wie die ihrer Tochter anhörte, erklärte die Unbekannte mit einer Erkältung. Die Betrüger gab an, in einer Notsituation zu sein. Sie habe Geld angelegt und damit es nicht verfalle, benötige sie bis zum nächsten Morgen eine fünfstellige Summe Bargeld. Die 74-Jährige sollte dieses Geld von der Bank abholen, ein Taxi würde sie abholen und zur Bank bringen. Dem Taxifahrer erzählte die aufgeregte Triererin den Sachverhalt. Glücklicherweise reagierte der Taxifahrer prompt und richtig. Er riet der älteren Frau, kein Geld abzuheben und stattdessen zur Polizei zu fahren.

Ähnlich ging es einer 87-jährigen Triererin am Mittwoch gegen 13:30 Uhr.  Eine Frau hatte sie angerufen und vorgegeben, ihre Enkelin zu sein und um einen fünfstelligen Betrag  zur Bewältigung einer Notlage gebeten. Als die Seniorin das Geld bei ihrer Bank abheben wollte, schöpfte die Mitarbeiterin der Bank Verdacht und informierte umgehend die Polizei.

Am Donnerstag, 20. August, wurde im Rahmen der Ermittlungen ein 39-jähriger Mann in Trier festgenommen. Der Mann bestreitet den Tatvorwurf und behauptet, nur mit der Abholung eines Briefumschlages beauftragt worden zu sein.

Der Festgenommene wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft Trier am Freitag, 21. August, dem Haftrichter des AG Trier vorgeführt.

Immer wieder versuchen dreiste Unbekannte auch in Trier insbesondere ältere Menschen durch den Enkeltrick um ihr Erspartes zu bringen. Die Polizei warnt und gibt Tipps:

  • Seien Sie misstrauisch, wenn sich jemand am Telefon nicht selbst mit Namen vorstellt.
  • Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr Gesprächspartner Geld von Ihnen fordert.
  • Vergewissern Sie sich, ob der Anrufer wirklich ein Verwandter ist: Rufen Sie die jeweilige Person unter der bisher bekannten und benutzten Nummer an und lassen Sie sich den Sachverhalt bestätigen.
  • Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis.
  • Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen.
  • Informieren Sie sofort die Polizei über die Notrufnummer 110. Wenn Ihnen ein Anruf verdächtig erscheint.
  • Wenn Sie Opfer geworden sind: Wenden Sie sich an die Polizei und erstatten Sie Anzeige.

 

Foto: Foto Hiero_pixelio.de

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln