Erfolg für Nachwuchsgründer des Friedrich-Spee-Gymnasiums

3. Platz beim JUNIOR Programm Rheinland-Pfalz

Mainz, 11. Mai 2017. Über den dritten Platz und 200 Euro freuten sich die Schülerinnen und Schüler des Friedrich-Spee-Gymnasiums aus Trier beim diesjährigen JUNIOR Landeswettbewerb. Das Schülerunternehmen „LJJT Boards“ entwickelt und fertigt mit Hilfe von Künstlern individuell gestaltete Longboarddecks. Die Jury honorierte unter anderem das hohe technische Verständnis der Schülerinnen und Schüler. Der Betrag wurde von Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) gespendet, die bereits seit dem Jahr 1999 das JUNIOR Programm Rheinland-Pfalz unterstützt. „Als Förderbank tragen wir gerne dazu bei, die ersten Schritte der Unternehmergeneration von morgen zu begleiten“, erklärte Ulrich Dexheimer, Sprecher des Vorstandes der ISB. Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig und Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing gratulierten den Siegern im Foyer der ISB in Mainz.

Der erste Platz ging an die JUNIOR Firma „PowerPlants“ des Gymnasiums Kirn mit ihren selbstwässernden Pflanzen in Glasflaschen, die Rheinland-Pfalz am 22. Juni beim Bundeswettbewerb vertreten wird. Den zweiten Platz belegten Firmengründer der Berufsbildenden Schule Rodalben. Das Schülerunternehmen „Made in de Palz“ entwickelt und vertreibt Flaschenregale aus Holzweinkisten.

Foto: IW Köln