Erste Saisonniederlage für Mehring

Aufsteiger verliert gegen Pfeddersheim

Jetzt hat es auch den SV Mehring erwischt: Im fünften Spiel der neuen Saison in der Fußball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar bezog der zuvor so stark gestartete Aufsteiger am Mittwoch Abend die erste Niederlage. Bei der TSG Pfeddersheim unterlagen die Schützlinge von Trainer Frank Meeth mit 0:1.

Mehring. „Eigentlich war es ein 0:0-Spiel. Auf beiden Seiten haben über weite Strecken die soliden Abwehrreihen alles im Griff gehabt“, sagte SVM-Trainer Frank Meeth. Das Tor des Abends im Uwe-Becker-Stadion entsprang denn auch eher einem Zufall: Zehn Minuten waren nach dem Seitenwechsel in der zweiten Hälfte absolviert, da schlug eine Hereingabe von Andreas Buch zur Überraschung von Torwart Philipp Basquit unweit des kurzen Pfostens ein.
Davor und danach tat sich hüben wie drüben recht wenig: Marc Willems hatte in der 16. und 17. Minute zwei halbwegs gute Chancen, auf der anderen Seite klärte Johannes Diederich nach einem Schuss von Mathias Tillschneider auf der Linie.
So richtig gefährlich konnte der SV Mehring den gastgebenden Wormser Vorortlern im zweiten Durchgang nicht mehr werden – und das trotz einem halben Dutzend Freistößen am Strafraum. „Da müssen wir einfach künftig für mehr Gefahr sorgen“, fordert Frank Meeth.
In den letzten Minuten hatte der erst 19-jährige Unparteiische Fabian Knoll alle Hände voll zu tun. Zunächst stellte er Pfeddersheims Tobias Braeuner mit Gelb-Rot vom Platz, kurz nach dem Abpfiff wurde TSG-Keeper Thorsten Müller nach einer Schiedsrichterbeleidigung mit Rot bedacht.
Ausblick: Sonntag gegen Regionalliga-Reserve
Zum Ende der Englischen Woche tritt der SV Mehring am Sonntag, ab 15 Uhr, auf der heimischen Lay an. Zu Gast haben die Blau-Weißen dann den Mitaufsteiger FK 03 Pirmasens II. Die Regionalliga-Reserve aus der Südwestpfalz ist mit fünf Punkten aus fünf Spielen gestartet. Dem ersten Sieg in neuer Umgebung am vergangenen Sonntag beim 2:0 in Burgbrohl ließen die Schuhstädter am Mittwoch mit dem 0:1 gegen Gonsenheim die zweite Heimniederlage der laufenden Spielzeit folgen.
„Sie haben viele ganz junge Leute, aber auch drei, vier erfahrene Spieler. Außerdem muss man immer schauen, was sie noch von der ersten Mannschaft an Spielern bekommen. In Burgbrohl haben sie auf Konter gespielt und den Gegner kommen lassen“, berichtet Frank Meeth. Offen ist, ob er die beiden Leistungsträger Domenik Kohl (nach Bänderriss im Fuß) und Andreas Hesslein (Oberschenkelzerrung) gegen die von Sebastian Reich trainierten Pirmasenser wieder einsetzen wird. Beide sollen auf keinen Fall zu früh anfangen, um so möglichst einen Rückschlag auszuschließen.
Geleitet wird die Partie am Sonntag, ab 15 Uhr, von Matthias Edrich aus Bliesen. Auch die Assistenten kommen aus dem Saarland: Christof Paulus aus Schmelz, Roland Küster aus Landsweiler-Reden.
Statistik der Partie in Pfeddersheim:
SV Mehring: Basquit –  Diederich, Petry, Selmane, Heinz – Meyer (78. Aliu), Klein, Schmitt, Mees – Willems, Brandscheid (63. Jankulica).
Schiedsrichter: Fabian Knoll (Kleinottweiler)
Zuschauer: 100
Tor: 1:0 Buch (55.)
Gelb-Rot: Braeuner (90., TSG)
Rot: Müller (nach dem Abpfiff, TSG)

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln